Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Kolosser 4:1-18

4  Ihr Herren, teilt weiterhin das aus, was [euren] Sklaven gegenüber recht und billig ist,+ da ihr wißt, daß auch ihr einen Herrn im Himmel habt.+  Verharrt im Gebet,+ indem ihr darin wach bleibt mit Danksagung,+  während ihr zugleich auch für uns betet,+ daß Gott uns eine Tür für das Wort öffne,+ das heilige Geheimnis+ über den Christus zu reden, für das ich tatsächlich in Fesseln bin,+  damit ich es offenbar mache, wie es meine Pflicht ist zu reden.+  Fahrt fort, in Weisheit gegenüber den Außenstehenden zu wandeln,+ indem ihr die gelegene+ Zeit für euch auskauft.  Eure Rede sei stets gefällig,*+ mit Salz+ gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem zu antworten habt.+  Alle meine Angelegenheiten wird euch Tỵchikus,+ [mein] geliebter Bruder und treuer Diener und Mitsklave im Herrn, bekanntgeben.  Denn gerade zu dem Zweck, daß ihr die Dinge erfahrt, die uns betreffen, und damit er euer Herz tröstet,+ sende ich ihn zu euch  zusammen mit Onẹsimus+, meinem treuen und geliebten Bruder, der aus eurer Mitte ist. Alle Dinge von hier werden sie euch bekanntgeben. 10  Aristạrchus+, mein Mitgefangener, sendet euch seine Grüße und ebenso Markus+, der Vetter des Bạrnabas (dessentwegen ihr Weisungen erhalten habt, ihn willkommen zu heißen+, wenn er je zu euch kommt), 11  und Jesus, der Jụstus genannt wird; diese sind von den Beschnittenen*. Nur diese sind meine Mitarbeiter für das Königreich Gottes, und gerade diese sind mir zur stärkenden Hilfe geworden. 12  Es grüßt euch Ẹpaphras+, der aus eurer Mitte ist, ein Sklave Christi Jesu, der allezeit in [seinen] Gebeten um euch ringt, damit ihr schließlich in Vollständigkeit und mit fester Überzeugung im ganzen Willen Gottes dasteht.+ 13  Ich bezeuge ihm tatsächlich, daß er sich um euch und die in Laodicẹa+ und jene in Hiërạpolis große Mühe gibt. 14  Lukas+, der geliebte Arzt*, sendet euch seine Grüße und ebenso Dẹmas.+ 15  Richtet meine Grüße den Brüdern in Laodicẹa aus und der Nỵmpha und der Versammlung in ihrem Haus.+ 16  Und wenn dieser Brief bei euch gelesen worden ist, so veranlaßt, daß er auch in der Versammlung der Laodicẹner gelesen wird+ und daß ihr auch den von Laodicẹa lest. 17  Ferner sagt dem Archịppus+: „Wache beständig über den Dienst, den du im Herrn angenommen hast, um ihn zu erfüllen.“ 18  [Hier ist] mein, des Paulus, eigenhändiger Gruß.+ Fahrt fort, meiner Fesseln+ zu gedenken. Die unverdiente Güte sei mit euch.

Fußnoten

Od.: „stets günstig (wohlwollend)“.
Wtl.: „aus [der] Beschneidung“.
Wtl.: „Heiler“. Gr.: iatrós; lat.: mẹdicus.