Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Jesaja 52:1-15

52  Wach auf, wach auf, leg deine Stärke an,+ o Zion! Leg deine schönen Kleider an,+ o Jerusalem, du heilige Stadt!+ Denn nicht mehr wird in dich hineinkommen der Unbeschnittene und Unreine.+  Schüttle dir den Staub ab,+ steh auf, setz dich, o Jerusalem. Lös dir die Fesseln an deinem Hals, o gefangene Tochter Zion.+  Denn dies ist, was Jehova gesprochen hat: „Umsonst wurdet ihr verkauft,+ und ohne Geld werdet ihr zurückgekauft werden.“+  Denn dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesagt hat: „Nach Ägypten zog mein Volk zuerst hinab, um dort als Fremdling zu weilen;+ und Assyrien seinerseits bedrückte sie ohne Ursache.“  „Und nun, welche Interessen habe ich hier?“ ist der Ausspruch Jehovas. „Denn mein Volk wurde für nichts weggenommen.+ Sogar die über sie Herrschenden heulten fortwährend“,*+ ist der Ausspruch Jehovas, „und beständig, den ganzen Tag lang, wurde mein Name respektlos behandelt.+  Aus diesem Grund wird mein Volk meinen Namen erkennen,+ ja aus diesem Grund an jenem Tag, weil ich es bin, der redet.+ Siehe! Ich bin es.“  Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße+ dessen, der gute Botschaft bringt,+ der Frieden verkündigt,+ der gute Botschaft von etwas Besserem bringt,+ der Rettung verkündigt,+ der zu Zion spricht: „Dein Gott* ist König geworden!“+  Horch!* Deine* eigenen Wächter+ haben [ihre] Stimme erhoben.+ In Einklang jubeln sie fortwährend; denn Auge in Auge+ werden sie sehen, wenn Jehova Zion zurückbringt.+  Werdet fröhlich, jubelt in Einklang, ihr verwüsteten Stätten Jerusalems,+ denn Jehova hat sein Volk getröstet;+ er hat Jerusalem zurückgekauft.+ 10  Jehova hat seinen heiligen Arm vor den Augen aller Nationen entblößt,+ und alle Enden der Erde sollen die Rettung unseres Gottes sehen.+ 11  Weichet, weichet, zieht von dort aus,+ rührt nichts Unreines an;+ geht aus ihrer Mitte hinaus,+ haltet euch rein, die ihr die Geräte Jehovas tragt.+ 12  Denn ihr werdet nicht in Panik ausziehen, und ihr werdet nicht fluchtartig gehen.+ Denn Jehova wird sogar vor euch hergehen,+ und der Gott Israels wird eure Nachhut sein.*+ 13  Siehe! Mein Knecht+ wird mit Einsicht+ handeln. Er wird hochgestellt sein und wird gewiß erhoben und sehr erhöht sein.+ 14  In dem Ausmaß, in dem viele vor Entsetzen auf ihn* gestarrt haben+ — so groß war die Entstellung hinsichtlich seines Aussehens,+ mehr als die irgendeines anderen Mannes*, und hinsichtlich seiner stattlichen Gestalt,+ mehr als die der Menschensöhne* —, 15  wird er gleicherweise viele Nationen aufschrecken.+ Vor ihm werden Könige ihren Mund verschließen,+ denn was ihnen nicht erzählt worden war, werden sie tatsächlich sehen, und dem, was sie nicht gehört hatten, werden sie ihre Beachtung schenken.+

Fußnoten

Od.: „machten [sie] fortwährend heulen“.
„Dein Gott“. Hebr.: ʼElohájich.
Wtl.: „Die Stimme [deiner]“.
„Deine“, im Hebr. Fem. Sg., bezieht sich auf „Zion“.
Wtl.: „wird euch auflesen“.
„Ihn“, TSy; 1QIsaMLXXVg: „dich“.
„Mehr als . . . Mannes“. Hebr.: meʼísch.
Od.: „der Söhne des Erdenmenschen [hebr.: ʼadhám]“.