Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Jesaja 50:1-11

50  Dies ist, was Jehova gesprochen hat: „Wo ist denn das Scheidungszeugnis+ eurer Mutter, die ich wegsandte?+ Oder wer von meinen Gläubigern ist es, dem ich euch verkauft habe?+ Siehe! Wegen eurer eigenen Vergehungen+ seid ihr verkauft worden, und wegen eurer eigenen Übertretungen ist eure Mutter weggesandt worden.+  Wie kommt es, daß keiner da war, als ich kam,+ als ich rief, niemand* antwortete?+ Ist meine Hand wirklich so kurz geworden, daß sie nicht erlösen kann,+ oder ist keine Kraft in mir zum Befreien? Siehe! Mit meinem Schelten+ trockne ich das Meer aus;+ ich mache Ströme zu einer Wildnis.+ Ihre Fische stinken, weil kein Wasser da ist, und sie sterben vor Durst.+  Ich bekleide die Himmel mit Dunkelheit,+ und Sacktuch mache ich zu ihrer Bedeckung.“+  Der Souveräne Herr Jehova selbst hat mir die Zunge der Belehrten* gegeben,+ damit ich dem Müden mit einem Wort zu antworten weiß.+ Er weckt Morgen für Morgen, er weckt mir das Ohr, damit ich höre wie die Belehrten.+  Der Souveräne Herr Jehova selbst hat mein Ohr geöffnet, und ich meinerseits war nicht rebellisch.+ Ich wandte mich nicht in die entgegengesetzte Richtung.+  Meinen Rücken bot ich den Schlagenden und meine Wangen+ denen, die [das Haar] ausraufen. Mein Gesicht verbarg ich nicht vor Demütigungen* und Speichel.+  Der Souveräne Herr Jehova aber wird mir helfen.+ Darum werde ich mich nicht gedemütigt zu fühlen brauchen. Darum habe ich mein Gesicht wie einen Kiesel gemacht, und ich weiß, daß ich nicht beschämt werde.+  Er, der mich gerechtspricht*, ist nahe.+ Wer kann mit mir streiten? Laßt uns zusammen aufstehen.+ Wer ist mein Rechtsgegner*+? Möge er sich mir nahen.+  Siehe! Der Souveräne Herr Jehova selbst wird mir helfen. Wer ist es, der mich für böse erklären kann?*+ Siehe! Sie alle werden sich abnutzen wie ein Kleid.+ Schon eine Motte wird sie fressen.+ 10  Wer unter euch fürchtet+ Jehova, indem er auf die Stimme seines Knechtes hört,+ der in anhaltender Finsternis gewandelt ist+ und für den es keinen Lichtglanz gegeben hat? Er vertraue auf den Namen Jehovas+ und stütze sich auf seinen Gott.*+ 11  „Siehe! Ihr alle, die ihr Feuer anzündet, Funken aufleuchten laßt*, wandelt im Licht eures Feuers und inmitten der Funken, die ihr entzündet habt. Aus meiner Hand wird euch gewiß dies geschehen: In völligem Schmerz werdet ihr euch niederlegen.+

Fußnoten

Od.: „[kein] Mann“. Hebr.: ʼisch.
Od.: „Jünger (Schüler, Anhänger)“.
Od.: „Beschimpfungen“.
Od.: „für unschuldig erklärt“.
„Mein Rechtsgegner“. Wtl.: „der Besitzer [hebr.: váʽal, von báʽal] meines Gerichts“.
Od.: „mich verurteilen kann“.
„Auf seinen Gott“. Hebr.: bEʼloháw.
Bei Korrektur; wtl.: „eng umgürtend mit (von) Funken (Brandpfeilen)“, M.