Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Jakobus 5:1-20

5  Kommt nun, ihr Reichen+, weint, heult über euer Elend, das über euch kommt.+  Euer Reichtum ist verfault, und eure äußeren Kleider sind von Motten zerfressen worden.+  Euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird ein Zeugnis gegen euch sein und wird eure Fleischteile fressen. Etwas wie Feuer+ ist das, was ihr in den letzten Tagen+ aufgehäuft habt.*+  Seht! Der Lohn, der den Arbeitern zusteht, die eure Felder abgeerntet haben, den ihr aber zurückbehalten habt,+ schreit fortwährend,+ und die Hilferufe+ der Schnitter sind zu den Ohren+ Jehovas* der Heerscharen gedrungen.  Ihr habt auf der Erde in Luxus gelebt und habt an sinnlichem Vergnügen Gefallen gefunden.*+ Ihr habt am Schlachttag euer Herz fett gemacht.+  Ihr habt verurteilt, ihr habt gemordet den Gerechten. Widersteht er euch nicht?*+  Übt daher Geduld, Brüder, bis zur Gegenwart*+ des Herrn. Seht! Der Landwirt wartet die köstliche Frucht der Erde ab und übt Geduld ihretwegen, bis er den Frühregen und den Spätregen erhält.+  Übt auch ihr Geduld;+ befestigt euer Herz, denn die Gegenwart des Herrn hat sich genaht.+  Stoßt keine Seufzer gegeneinander aus,* Brüder, damit ihr nicht gerichtet werdet.+ Seht! Der RICHTER steht vor den Türen.+ 10  Brüder, nehmt euch beim Erleiden von Ungemach+ und beim Geduldüben+ die Propheten+ als Beispiel,+ die im Namen Jehovas* geredet haben.+ 11  Seht! Wir preisen die glücklich, die ausgeharrt haben.+ Ihr habt vom Ausharren Hiobs+ gehört und habt gesehen, welchen Ausgang* Jehova* gab,+ daß Jehova* voll inniger Zuneigung und barmherzig* ist.+ 12  Vor allen Dingen jedoch, meine Brüder, schwört nicht mehr, ja, weder beim Himmel noch bei der Erde, noch mit irgendeinem anderen Eid.+ Sondern euer Ja bedeute ja und euer Nẹin nein, damit ihr nicht unter ein Gericht fallt.+ 13  Erleidet jemand unter euch Ungemach? Er verharre im Gebet.+ Ist jemand guten Mutes? Er singe Psalmen.*+ 14  Ist jemand unter euch krank?+ Er rufe die älteren Männer*+ der Versammlung zu [sich], und sie mögen über ihm beten und [ihn] im Namen Jehovas* mit Öl+ einreiben. 15  Und das Gebet des Glaubens wird dem sich nicht wohl Fühlenden zum Heil sein,*+ und Jehova* wird ihn aufrichten.+ Und wenn er Sünden begangen hat, wird ihm vergeben werden.+ 16  Bekennt+ also einander offen eure Sünden, und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet.+ Das Flehen eines Gerechten hat, wenn es wirksam ist,* viel Kraft.+ 17  Elịa war ein Mensch mit Gefühlen gleich den unseren,+ und doch betete er im Gebet, daß es nicht regnen möge;+ und es regnete drei Jahre und sechs Monate lang nicht auf das Land. 18  Und er betete wieder, und der Himmel gab Regen, und das Land brachte seine Frucht hervor.+ 19  Meine Brüder, wenn jemand unter euch von der Wahrheit weg in die Irre geführt worden ist*, und ein anderer bringt ihn zur Umkehr,+ 20  so wißt, daß der, der einen Sünder vom Irrtum+ seines Weges zurückführt, seine Seele vom Tod retten+ und eine Menge von Sünden bedecken wird.+

Fußnoten

Od.: „und wird eure Fleischteile fressen wie Feuer. Ihr habt Schätze aufgehäuft in den letzten Tagen“, bei geringfügiger Änderung der Interpunktion.
Siehe Anh. 1D.
Wtl.: „und ihr lebtet (benahmt euch) üppig“.
Od.: „den Gerechten; er widersteht euch nicht“.
Siehe Anh. 5B.
„Stoßt keine Seufzer . . . aus“. Wtl.: „Seufzt (Stöhnt) nicht beständig . . .“
Siehe Anh. 1D.
Wtl.: „[welches] Ende“. Gr.: télos.
Siehe Anh. 1D.
Siehe Anh. 1D.
Wtl.: „mitleidig“.
Od.: „singe Gott Lobpreis“.
Od.: „Ältesten“. Gr.: presbytérous; J17,22(hebr.): siqnḗ. Siehe 4Mo 11:25.
Siehe Anh. 1D.
Wtl.: „wird den beständig Ermüdenden retten“.
Siehe Anh. 1D.
Od.: „wenn mit Ernsthaftigkeit vorgebracht“.
„In die Irre geführt worden ist“. Wtl.: „irregeführt werden sollte“.