Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Habakuk 3:1-19

3  Das Gebet Hạbakuks, des Propheten, in Klageliedern*:  O Jehova, ich habe den Bericht über dich gehört.+ Ich bin in Furcht geraten, o Jehova, vor deinem Tun.+ Inmitten der Jahre o bringe es zum Leben! Inmitten der Jahre mögest du es bekanntmachen. Mögest du während der Erregung daran denken, Barmherzigkeit zu erweisen.+  Gott* selbst kam dann von Tẹman her*, ja ein Heiliger vom Berg Pạran.+ Sẹla*+. Seine Würde bedeckte [die] Himmel;+ und mit seinem Lobpreis wurde die Erde erfüllt.+  Was [seinen]* Glanz betrifft, er wurde so wie das Licht.+ Er hatte zwei von seiner Hand [ausgehende] Strahlen*, und dort war die Verhüllung seiner Stärke.+  Vor ihm her ging fortwährend die Pest,+ und Fieberglut zog stets aus zu seinen Füßen.+  Er stand still, damit er [die] Erde erschütterte.+ Er sah und ließ dann die Nationen hüpfen.+ Und die ewigwährenden Berge wurden zerschmettert;+ die auf unabsehbare Zeit dauernden Hügel beugten sich nieder.+ Die Gänge der Vorzeit sind sein.  Unter dem, was schädlich ist, sah ich die Zelte Kụschans*. Die Zelttücher des Landes Mịdian+ begannen zu erbeben.+  Ist es gegen die Ströme, o Jehova, ist es gegen die Ströme, daß dein Zorn entbrannt ist,+ oder ergeht dein Zornausbruch gegen das Meer?+ Denn du rittest auf deinen Rossen einher;+ deine Wagen waren Rettung.+  In [seiner] Blöße wird dein Bogen aufgedeckt.+ Die Eidschwüre der Stämme sind das Gesprochene.*+ Sẹla. Mit Strömen hast du dann [die] Erde gespalten.+ 10  Berge sahen dich; sie wanden sich vor Schmerzen.+ Ein Unwetter von Wassern zog hindurch. Die Wassertiefe* gab ihren Schall von sich.+ In die Höhe erhob sie ihre Hände. 11  Sonne — Mond — standen still+ an ihrem erhabenen Wohnsitz.+ Wie Licht fuhren deine eigenen Pfeile dahin.+ Der Blitz deines Speeres diente als heller Schein.+ 12  Mit Strafankündigung durchschrittest du dann die Erde. Im Zorn bist du darangegangen, [die] Nationen zu dreschen.+ 13  Und du zogst aus zur Rettung deines Volkes,+ um deinen Gesalbten* zu retten. Du zerschmettertest das Haupt von dem Haus des Bösen.+ Das Fundament wurde bloßgelegt, ja bis zum Hals.+ Sẹla. 14  Mit seinen eigenen Stäben durchbohrtest+ du [das] Haupt seiner Krieger, [als] sie anstürmten, um mich zu zerstreuen.+ Ihre übermütige Lustigkeit war wie von denen, die darauf erpicht sind, einen Niedergedrückten im Versteck zu verzehren.+ 15  Durch das Meer tratst du [mit] deinen Rossen, [durch] den Schwall ausgedehnter Wasser.+ 16  Ich hörte [es], und mein Leib begann zu beben; bei dem Schall zitterten meine Lippen; Fäulnis begann in meine Gebeine zu dringen;+ und in meinem Zustand erbebte ich, daß ich ruhig warten sollte auf* den Tag der Bedrängnis,+ auf [sein] Herankommen für das Volk,+ [daß] er es überfalle. 17  Wenn auch [der] Feigenbaum selbst nicht blüht+ und kein Ertrag an den Weinstöcken ist; das Werk des Olivenbaums mag sich tatsächlich als Fehlschlag erweisen, und die Terrassen, sie mögen wirklich keine Speise hervorbringen;+ [das] Kleinvieh mag in der Tat von [der] Hürde abgetrennt sein, und es mag kein Großvieh in den Gehegen geben;+ 18  Doch ich meinerseits will in Jehova frohlocken;+ ich will jubeln in dem Gott* meiner Rettung.+ 19  Jehova, der Souveräne Herr, ist meine leistungsfähige Kraft;+ und er wird meine Füße denen der Hindinnen gleichmachen,+ und auf meine Höhen wird er mich treten lassen.+ Dem Leiter auf meinen Saiteninstrumenten.

Fußnoten

„Klageliedern“. Hebr.: schighjonṓth; LXX: „einem Lied“; Vg: „(für) Taten der Unwissenheit (Unkenntnis)“, „(für) Unwissenheiten (Unkenntnisse)“. Siehe Ps 7:Üb., Fn. („Klagelied“).
„Gott“. Hebr.: ʼElṓah, Sg.; gr.: ho theós; lat.: Dẹus.
„Von Teman her“. Hebr.: mitTēmán; gr.: ek Thaimán. Od.: „von Süden her“, wie Vg; vgl. 2Mo 26:18, 35.
„Sela“. Hebr.: ßélah; gr.: diápsalma, „musikalisches Zwischenspiel“. Das Wort kommt in diesem Gebet Habakuks 3mal vor. Siehe Ps 3:2, Fn. („Sela“).
„Seinen“, LXXSyVg; fehlt in M.
Wtl.: „Hörner“. Vgl. 2Mo 34:29, 30, 35.
„Kuschans“, MSy; LXX: „der Äthiopier“; Vg: „Äthiopiens“.
„In [seiner] Blöße . . . Gesprochene“, M; LXXHss.: „Gewiß spannst du deinen Bogen auf Zepter, sagt der Herr [LXXVTS10a: „Jehova“]“. Siehe Anh. 1C (2.).
Od.: „Die wogenden Wasser [gaben]“. Hebr.: tehṓm; syr.: tehumaʼ; LXXVg: „Der Abgrund“. Siehe 1Mo 1:2, Fn. („Wassertiefe“).
„Deinen Gesalbten“. Hebr.: meschichécha; LXXHss.(gr.): ton christón sou; lat.: chrịsto tụo.
„Ich jammern sollte gegenüber [dem]“, KBL, S. 602.
„In dem Gott“. Hebr.: bEʼlohḗ.