Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Esra 2:1-70

2  Und dies waren die Söhne des Gerichtsbezirks,*+ die aus der Gefangenschaft der ins Exil Weggeführten+ hinaufzogen, welche Nebukadnẹzar, der König von Babylon, ins Exil+ nach Babylon weggeführt hatte und die später nach Jerusalem und Juda+ zurückkehrten,+ jeder in seine eigene Stadt;  diejenigen, die mit Serubbạbel+, Jeschụa*+, Nehemịa, Serạja*+, Reëlạja*, Mọrdechai, Bịlschan, Mịspar*, Bịgwai, Rẹhum*, Baana kamen. Die Zahl der Männer des Volkes Israel:  Die Söhne Pạroschs+, zweitausendeinhundertzweiundsiebzig;  die Söhne Schephạtjas+, dreihundertzweiundsiebzig;  die Söhne Ạrachs+, siebenhundertfünfundsiebzig;  die Söhne Pạhath-Mọabs*+, von den Söhnen Jeschụas [und] Jọabs+, zweitausendachthundertzwölf;  die Söhne Ẹlams+, tausendzweihundertvierundfünfzig;    die Söhne Sạttus+, neunhundertfünfundvierzig;  die Söhne Sạkkais+, siebenhundertsechzig; 10  die Söhne Bạnis*+, sechshundertzweiundvierzig; 11  die Söhne Bẹbais+, sechshundertdreiundzwanzig; 12  die Söhne Ạsgads+, tausendzweihundertzweiundzwanzig; 13  die Söhne Adonịkams+, sechshundertsechsundsechzig; 14  die Söhne Bịgwais+, zweitausendsechsundfünfzig; 15  die Söhne Ạdins+, vierhundertvierundfünfzig; 16  die Söhne Ạters+, von Hiskịa, achtundneunzig; 17  die Söhne Bẹzais+, dreihundertdreiundzwanzig; 18  die Söhne Jọras*, hundertzwölf; 19  die Söhne Hạschums+, zweihundertdreiundzwanzig; 20  die Söhne Gịbbars*+, fünfundneunzig; 21  die Söhne von Bẹthlehem+, hundertdreiundzwanzig; 22  die Männer von Netọpha+, sechsundfünfzig; 23  die Männer von Ạnathoth+, hundertachtundzwanzig; 24  die Söhne von Asmạweth+, zweiundvierzig; 25  die Söhne von Kịrjath-Jẹarim+, Kephịra und Bẹeroth, siebenhundertdreiundvierzig; 26  die Söhne von Rạma+ und Gẹba+, sechshunderteinundzwanzig;   27  die Männer von Mịchmas+, hundertzweiundzwanzig; 28  die Männer von Bẹthel+ und Ai+, zweihundertdreiundzwanzig; 29  die Söhne von Nẹbo*+, zweiundfünfzig; 30  die Söhne Mạgbischs, hundertsechsundfünfzig; 31  die Söhne des anderen Ẹlam+, tausendzweihundertvierundfünfzig; 32  die Söhne Hạrims+, dreihundertzwanzig; 33  die Söhne von Lod+, Hạdid+ und Ọno+, siebenhundertfünfundzwanzig; 34  die Söhne von Jẹricho+, dreihundertfünfundvierzig; 35  die Söhne Senạas+, dreitausendsechshundertdreißig. 36  Die Priester+: Die Söhne Jedạjas+ aus dem Hause Jeschụas+, neunhundertdreiundsiebzig; 37  die Söhne Ịmmers+, tausendzweiundfünfzig;   38  die Söhne Pạschhurs+, tausendzweihundertsiebenundvierzig; 39  die Söhne Hạrims+, tausendsiebzehn. 40  Die Levịten+: Die Söhne Jeschụas+ und Kạdmiëls+, von den Söhnen Hodạwjas+, vierundsiebzig. 41  Die Sänger: die Söhne Ạsaphs+, hundertachtundzwanzig. 42  Die Söhne der Torhüter: die Söhne Schạllums+, die Söhne Ạters+, die Söhne Tạlmons+, die Söhne Ạkkubs+, die Söhne Hatịtas+, die Söhne Schọbais, alle zusammen hundertneununddreißig. 43  Die Nẹthinim*+: Die Söhne Zịhas, die Söhne Hasụphas, die Söhne Tạbbaoths,+ 44  die Söhne des Kẹros, die Söhne Siạhas, die Söhne Pạdons,+ 45  die Söhne Lebạnas, die Söhne Hagạbas, die Söhne Ạkkubs, 46  die Söhne Hạgabs, die Söhne Sạlmais+, die Söhne Hạnans, 47  die Söhne Gịddels, die Söhne Gạhars,+ die Söhne Reạjas, 48  die Söhne Rẹzins,+ die Söhne Nekọdas, die Söhne Gạsams, 49  die Söhne Ụsas, die Söhne Pasẹachs,+ die Söhne Bẹsais, 50  die Söhne Ạsnas, die Söhne der Mẹunim, die Söhne der Nẹphusim;+ 51  die Söhne Bạkbuks, die Söhne Hakụphas, die Söhne Hạrhurs,+ 52  die Söhne Bạzluths, die Söhne Mehịdas, die Söhne Hạrschas,+ 53  die Söhne des Bạrkos, die Söhne Sịseras, die Söhne Tẹmachs,+ 54  die Söhne Nezịachs, die Söhne Hatịphas.+ 55  Die Söhne der Knechte Sạlomos:+ Die Söhne Sọtais, die Söhne Sophẹreths, die Söhne Perụdas,+ 56  die Söhne Jaalas, die Söhne Dạrkons, die Söhne Gịddels,+ 57  die Söhne Schephạtjas, die Söhne Hạttils, die Söhne Pochẹreth-Hazzebajịms, die Söhne Ạmis.+ 58  All die Nẹthinim+ und die Söhne der Knechte Sạlomos waren [an Zahl] dreihundertzweiundneunzig.+ 59  Und diese waren es, die von Tel-Mẹlach, Tel-Hạrscha, Kẹrub, Ạddon [und] Ịmmer hinaufzogen, und sie erwiesen sich als unfähig, das Haus ihrer Väter und ihre Herkunft*, ob sie aus Israel waren, anzugeben:+ 60  die Söhne Delạjas, die Söhne Tobịjas, die Söhne Nekọdas,+ sechshundertzweiundfünfzig. 61  Und von den Söhnen der Priester:+ die Söhne Habạjas, die Söhne des Hạkkoz+, die Söhne Barsịllais+, der sich eine Frau von den Töchtern Barsịllais,+ des Gileadịters, genommen hatte und nach deren Namen genannt wurde. 62  Diese waren es, die ihr Verzeichnis suchten, um ihre Abstammung öffentlich festzustellen, und sie fanden sich nicht, so daß sie als unrein vom Priestertum ausgeschlossen wurden.+ 63  Demzufolge sagte ihnen der Tirschạtha*+, daß sie von den hochheiligen Dingen nicht essen dürften,+ bis ein Priester mit Urịm+ und Tummịm* aufstehen würde. 64  Die ganze Versammlung* war als e i n e Gruppe+ [an Zahl] zweiundvierzigtausenddreihundertsechzig,+ 65  außer ihren Sklaven und ihren Sklavinnen; diese waren siebentausenddreihundertsiebenunddreißig; und sie hatten zweihundert Sänger+ und Sängerinnen. 66  Ihrer Pferde waren siebenhundertsechsunddreißig, ihrer Maultiere zweihundertfünfundvierzig,+ 67  ihrer Kamele vierhundertfünfunddreißig, [ihrer] Esel sechstausendsiebenhundertzwanzig.+ 68  Und gewisse von den Häuptern+ der Vaterhäuser+ spendeten, als sie zum Haus Jehovas+ kamen, das in Jerusalem war,+ freiwillige+ Gaben für das Haus des [wahren] Gottes, um es [wieder] an seiner eigenen Stätte+ erstehen zu lassen. 69  Gemäß ihrem Vermögen gaben sie Gold+ für die Arbeitsmaterialien, einundsechzigtausend Drạchmen*, und Silber+, fünftausend Minen*, und hundert lange Priestergewänder+. 70  Und die Priester und die Levịten und einige vom Volk+ und die Sänger und die Torhüter und die Nẹthinim nahmen Wohnsitz in ihren Städten und ganz Israel in seinen Städten.+

Fußnoten

„Des Gerichtsbezirks“. Lat.: provịnciae.
„Jeschua“. Hebr.: Jeschúaʽ; in Hag 1:1 u. Sach 3:1: „Josua“; LXX: „Jesus“.
„Asarja“ in Ne 7:7.
„Raamja“ in Ne 7:7.
„Mispereth“ in Ne 7:7.
„Nehum“ in Ne 7:7.
Bedeutet „Statthalter von Moab“.
„Binnuis“ in Ne 7:15.
„Hariphs“ in Ne 7:24.
„Gibeons“ in Ne 7:25.
„Die Männer von dem anderen Nebo“ in Ne 7:33.
„Die Nethinim“. Od.: „Die Tempelsklaven“. Wtl.: „Die Gegebenen“. Hebr.: hanNethiním. Vgl. 4Mo 3:9, Fn.
Wtl.: „ihren Samen“.
„Der Tirschatha“. Hebr.: hatTirscháthaʼ, persischer Titel für den Statthalter eines Gerichtsbezirks.
Siehe 2Mo 28:30, Fn. („Tummim“).
„Die ganze Versammlung“. Hebr.: kol-haqqahál; gr.: pása . . . ekklēsía.
Die Drachme wird im allgemeinen mit der persischen Golddareike, die ca. 8,4 g wog, gleichgesetzt. Nicht die Drachme der Griechischen Schriften.
Eine Mine wog ca. 570 g. Nicht die Mine der Griechischen Schriften.