Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Amos 1:1-15

1  Die Worte des Ạmos, der sich unter den Schafzüchtern aus Tekọa+ befand, die er über Israel+ in den Tagen Usịjas+, des Königs von Juda, und in den Tagen Jerọbeams+, des Sohnes des Jọas+, des Königs von Israel, als Vision schaute, zwei Jahre vor dem Erdbeben.+  Und er sagte dann: „Jehova — aus Zion wird er brüllen,+ und aus Jerusalem wird er seine Stimme erschallen lassen;+ und die Weidegründe der Hirten sollen dann trauern, und der Gipfel des Kạrmels soll verdorren.“+  „Dies ist, was Jehova gesprochen hat: ‚ „Wegen drei Auflehnungen von Damạskus+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden, weil sie Gịlead sogar mit eisernen Dreschwerkzeugen gedroschen haben.+  Und ich will Feuer+ gegen das Haus Hạsaëls+ senden, und es soll die Wohntürme Ben-Hạdads verzehren.+  Und ich will den Riegel von Damạskus+ zerbrechen und [den] Bewohner von Bịkath-Ạwen* wegtilgen und den Zepterhalter von Beth-Ẹden*; und das Volk von Syrien* wird nach Kir ins Exil gehen müssen“,+ hat Jehova gesprochen.‘  Dies ist, was Jehova gesagt hat: ‚ „Wegen drei Auflehnungen von Gạsa+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden, weil sie eine ganze Schar Weggeführter ins Exil mitnahmen,+ um sie an Ẹdom auszuliefern.+  Und ich will Feuer gegen die Mauer von Gạsa senden,+ und es soll seine Wohntürme verzehren.  Und ich will [den] Bewohner von Ạschdod wegtilgen+ und den Zepterhalter von Ạskalon;+ und ich will meine Hand gegen Ẹkron+ wenden,+ und die Übriggebliebenen* der Philịster sollen zugrunde gehen“,+ hat der Souveräne Herr Jehova gesprochen.‘  Dies ist, was Jehova gesagt hat: ‚Wegen drei Auflehnungen von Tỵrus+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden, weil sie eine ganze Schar ins Exil Weggeführter an Ẹdom auslieferten und [weil] sie nicht des Bundes der Brüder gedachten.+ 10  Und ich will Feuer gegen die Mauer von Tỵrus senden, und es soll ihre Wohntürme verzehren.‘+ 11  Dies ist, was Jehova gesprochen hat: ‚Wegen drei Auflehnungen von Ẹdom+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden, weil er seinem eigenen Bruder mit dem Schwert nachjagte+ und [weil] er seine [eigenen] Eigenschaften des Erbarmens verdarb+ und weil sein Zorn unablässig für immer zerreißt; und sein überwallender Zorn — er hat ihn dauernd bewahrt.+ 12  Und ich will Feuer nach Tẹman senden,+ und es soll die Wohntürme von Bọzra verzehren.‘+ 13  Dies ist, was Jehova gesagt hat: ‚ „Wegen drei Auflehnungen der Söhne Ạmmons*+ und wegen vier werde ich es nicht abwenden,+ weil sie die Schwangeren von Gịlead aufschlitzten zu dem Zweck, ihr eigenes Gebiet zu erweitern.+ 14  Und ich will Feuer an die Mauer von Rạbba legen,+ und es soll ihre Wohntürme verzehren, mit einem Alarmsignal am Tag der Schlacht, mit einem Sturm am Tag des Sturmwindes.+ 15  Und ihr König soll ins Exil gehen, er und seine Fürsten zusammen“,+ hat Jehova gesprochen.‘

Fußnoten

Od.: „der Talebene Awen“.
Od.: „dem Haus Eden“.
„Syrien“, LXXVg; MTSy: „Aram“.
Od.: „der Überrest [. . . soll]“.
„Der Söhne Ammons“. Od.: „der Ammoniter“.