Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Matthäus 28:1-20

28  Nach* dem Sabbat, als es am ersten Tag der Woche hell wurde, kamen Maria Magdalẹne und die andere Maria, um das Grab zu besehen.+  Und siehe, ein großes Erdbeben hatte sich ereignet; denn Jehovas* Engel war vom Himmel herabgestiegen und herzugetreten und hatte den Stein weggewälzt und saß darauf.+  Sein Aussehen war wie der Blitz+ und seine Kleidung so weiß wie Schnee.+  Ja, aus Furcht vor ihm zitterten die Wächter und wurden wie Tote.  Der Engel+ aber ergriff das Wort und sprach zu den Frauen: „Fürchtet ihr euch nicht, denn ich weiß, daß ihr Jesus+ sucht, der an den Pfahl gebracht wurde.*  Er ist nicht hier, denn er ist auferweckt worden,+ wie er es gesagt hat. Kommt, seht den Ort, wo er gelegen hat.  Und geht eilends und sagt seinen Jüngern, daß er von den Toten auferweckt+ worden ist, und siehe, er geht euch nach Galilạ̈a voraus;+ dort werdet ihr ihn sehen. Siehe! Ich habe [es] euch gesagt.“+  Da verließen sie die Gedächtnisgruft eilends mit Furcht und großer Freude, und sie liefen, um es seinen Jüngern zu berichten.+  Und siehe, Jesus begegnete ihnen und sprach: „Guten Tag!“ Sie traten herzu und faßten ihn bei den Füßen und huldigten ihm. 10  Da sprach Jesus zu ihnen: „Fürchtet euch nicht! Geht, berichtet meinen Brüdern,+ daß sie nach Galilạ̈a fortgehen sollen; und dort werden sie mich sehen.“ 11  Während sie weggingen, siehe, da kamen einige von der Wache+ in die Stadt und berichteten den Oberpriestern alles, was geschehen war. 12  Und nachdem sich diese mit den älteren Männern versammelt und Rat gehalten hatten, gaben sie den Soldaten eine genügende Anzahl Silberstücke+ 13  und sprachen: „Sagt: ‚Seine Jünger+ kamen bei Nacht und stahlen ihn, während wir schliefen.‘ 14  Und wenn dies dem Statthalter zu Ohren kommt, wollen wir [ihn] bereden und veranlassen, daß ihr ohne Sorge sein könnt.“ 15  Da nahmen sie die Silberstücke und taten, wie sie angewiesen worden waren; und dieses Wort ist unter den Juden verbreitet worden bis auf den heutigen Tag. 16  Die elf Jünger dagegen gingen nach Galilạ̈a+ zu dem Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte, 17  und als sie ihn sahen, huldigten sie ihm, einige* aber zweifelten.+ 18  Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt*+ im Himmel und auf der Erde gegeben worden. 19  Geht daher hin, und macht Jünger*+ aus Menschen aller Nationen,+ tauft+ sie im* Namen des Vaters+ und des Sohnes+ und des heiligen Geistes+, 20  und lehrt+ sie, alles zu halten+, was ich euch geboten habe.+ Und siehe, ich bin bei euch+ alle Tage bis zum Abschluß* des Systems der Dinge.“*+

Fußnoten

„Nach“, J17,18,21,22. Für eine Besprechung der Wendung „Nach dem Sabbat“ siehe Anh. 7C.
Siehe Anh. 1D.
Od.: „den an einen Pfahl Gebrachten“. Siehe Anh. 5C.
Od.: „andere“, wie in Mat 26:67.
„Gewalt“. Gr.: exousía; lat.: potẹstas; J18(hebr.): mimschál.
Od.: „macht Schüler“. Gr.: mathēteusate.
Od.: „in den“.
Siehe 24:3, Fn. („Abschlusses“).
Siehe 13:39, Fn. („Dinge“).