Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Hebräer 2:1-18

2  Darum ist es nötig, daß wir den Dingen, die wir gehört+ haben, mehr als die gewöhnliche Aufmerksamkeit schenken,* damit wir niemals abgleiten.+  Denn wenn sich das durch Engel+ geredete Wort als fest erwies und jede Übertretung und jede ungehorsame Handlung gemäß dem Recht eine Vergeltung* empfing,+  wie werden wir entrinnen,+ wenn wir eine so große Rettung+ vernachlässigt+ haben*, die ja durch [unseren] Herrn verkündigt zu werden begann+ und uns durch die, die ihn hörten, bestätigt+ worden ist,  wobei Gott mit Zeichen und auch mit Wundern und mancherlei Machttaten*+ und mit Austeilungen+ des heiligen Geistes seinem Willen gemäß mitzeugte?+  Denn nicht Engeln hat er die künftige bewohnte Erde* unterworfen,+ von der wir reden.  Aber ein gewisser Zeuge hat irgendwo bezeugt, indem er sagt: „Was ist [der] Mensch, daß du seiner gedenkst,*+ oder [der] Menschensohn, daß du für ihn sorgst?+  Du hast ihn ein wenig* unter Engel erniedrigt; mit Herrlichkeit und Ehre+ hast du ihn gekrönt und ihn über die Werke deiner Hände gesetzt.*+  Alle Dinge hast du seinen Füßen unterworfen.“+ Denn indem [Gott]* ihm alle Dinge unterworfen hat,+ hat er nichts ausgelassen, was ihm nicht unterworfen ist.+ Jetzt aber sehen wir ihm noch nicht alle Dinge unterworfen;+  doch sehen wir Jesus, der ein wenig* unter [die] Engel erniedrigt worden war,+ wegen des Erleidens des Todes+ mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt,+ damit er durch Gottes unverdiente Güte für jedermann* den Tod schmecke.+ 10  Denn es geziemte sich für den, um dessentwillen alle Dinge sind+ und durch den alle Dinge sind, da er viele Söhne zur Herrlichkeit führt,+ den Hauptvermittler*+ ihrer Rettung durch Leiden vollkommen zu machen.+ 11  Denn sowohl der, der heiligt, als auch die, die geheiligt werden,*+ [stammen] alle von e i n e m ,+ weswegen er sich nicht schämt, sie „Brüder“* zu nennen,+ 12  wie er sagt: „Ich will deinen Namen meinen Brüdern verkünden; inmitten [der] Versammlung* will ich dir lobsingen.“+ 13  Und wiederum: „Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen.“+ Und wiederum: „Siehe! Ich und die kleinen Kinder, die Jehova* mir gegeben hat.“+ 14  Da nun die „kleinen Kinder“ an Blut und Fleisch teilhaben, hat auch er in ähnlicher Weise an denselben teilgenommen,+ damit er durch seinen Tod+ den zunichte mache,*+ der das Mittel hat, den Tod zu verursachen,+ das heißt den Teufel,*+ 15  und [damit] er alle die befreie+, die aus Todesfurcht+ ihr Leben lang der Sklaverei unterworfen waren.+ 16  Denn er nimmt sich tatsächlich überhaupt nicht der Engel an, sondern er nimmt sich des Samens Abrahams an.+ 17  Folglich mußte er in allen Beziehungen seinen „Brüdern“ gleich werden,+ damit er in den Dingen, die Gott betreffen, ein barmherziger und treuer Hoherpriester* werde,+ um für die Sünden des Volkes ein Sühnopfer+ darzubringen.*+ 18  Denn worin er selbst gelitten hat, als er auf die Probe gestellt wurde,+ kann er denen zu Hilfe kommen, die auf die Probe gestellt werden.+

Fußnoten

Wtl.: „überreichlicher [den Sinn] beständig zugewandt halten“.
Wtl.: „Lohnrückgabe“, „Lohnerstattung“.
Od.: „wir uns um eine so große Rettung nicht gesorgt haben“. Wtl.: „sorglos gewesen Seiende einer so großen Rettung“.
Od.: „mancherlei Machtbezeugungen (Wundertaten)“.
„[Die künftige] bewohnte Erde“. Wtl.: „Bewohnte“. Gr.: oikouménēn, Fem. Sg., auf die Erde bezogen; lat.: ọrbem tẹrrae, „[den künftigen] Kreis der Erde“. Vgl. Jes 13:11, Fn. („Land“).
Od.: „du ihn im Sinn behältst“. Wtl.: „du dich seiner beständig erinnerst“.
Od.: „ihn kurze Zeit“.
„Und ihn über die Werke deiner Hände gesetzt“, אACD*VgSyp u. Ps 8:6; fehlt in P46BDc.
Wtl.: „er“.
Od.: „der kurze Zeit“.
Od.: „jede Art [von Menschen]“.
Wtl.: „Oberanführer (Hauptanführer)“.
Od.: „die, die heiliggehalten (als geheiligt behandelt) werden“. Gr.: hoi hagiazómenoi; lat.: qui sanctificạntur; J17,22(hebr.): hamquddaschím.
„Brüder“. Gr.: adelphoús; lat.: frạtres; J17,18,22(hebr.): ʼachím.
Wtl.: „Ekklesia“. Gr.: ekklēsias; lat.: ecclẹsiae; J17,18,22(hebr.): qahál.
Siehe Anh. 1D.
Od.: „den vernichte (unwirksam mache)“.
„Teufel“, אABVg; SypJ17,18,22: „Satan“.
Wtl.: „Oberpriester“.
„Ein Sühnopfer darzubringen“. Wtl.: „beständig zu sühnen“.