Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

2. Samuel 5:1-25

5  Im Laufe der Zeit kamen alle Stämme Israels zu David+ nach Hẹbron+ und sagten: „Siehe! Wir selbst sind dein Bein und dein Fleisch.+  Sowohl gestern als auch zuvor,+ als Saul noch König über uns war, bist du selbst es geworden, der Israel ausführte und [es] heimführte.+ Und Jehova sprach dann zu dir: ‚Du selbst wirst mein Volk Israel hüten+, und du selbst wirst Führer+ über Israel werden.‘ “  Da kamen alle älteren Männer*+ Israels zum König nach Hẹbron, und König David schloß mit ihnen einen Bund+ in Hẹbron vor Jehova; danach salbten+ sie David zum König über Israel.*+  Dreißig Jahre alt war David, als er König wurde. Vierzig Jahre+ lang herrschte er als König.  In Hẹbron herrschte er sieben Jahre und sechs Monate als König über Juda;+ und in Jerusalem+ herrschte er dreiunddreißig Jahre lang als König über ganz Israel und Juda.  Demzufolge zogen der König und seine Männer nach Jerusalem gegen die Jebusịter,+ die das Land bewohnten, und sie begannen zu David zu sagen: „Du wirst hier nicht hereinkommen, sondern die Blinden und die Lahmen werden dich bestimmt wegtreiben“,+ indem sie dachten: „David wird hier nicht hereinkommen.“  Trotzdem ging David daran, die Feste Zion einzunehmen,+ das heißt die Stadt Davids+.  So sprach David an jenem Tag: „Wer die Jebusịter schlägt,+ soll durch den Wassertunnel+ Fühlung nehmen mit den Lahmen und auch mit den Blinden, die der Seele Davids verhaßt sind!“ Darum sagt man: „Der Blinde und der Lahme werden nicht in das Haus kommen.“  Und David nahm Wohnsitz in der Feste, und sie wurde die Stadt Davids genannt; und David begann ringsherum von dem Wall* an und einwärts zu bauen.+ 10  So wurde David fortwährend größer und größer,+ und Jehova, der Gott der Heerscharen*+, war mit ihm.+ 11  Und Hịram+, der König von Tỵrus, sandte dann Boten+ zu David und Zedernbäume+ und Holzbearbeiter und Mauersteinbearbeiter, und sie begannen David ein Haus zu bauen.+ 12  Und David erkannte, daß Jehova ihn als König über Israel fest eingesetzt+ und daß er sein Königtum um seines Volkes Israel+ willen erhöht+ hatte. 13  Unterdessen nahm David dann weitere Nebenfrauen+ und Frauen+ aus Jerusalem, nachdem er von Hẹbron gekommen war; und es wurden David weitere Söhne und Töchter geboren. 14  Und dies sind die Namen derer, die ihm in Jerusalem geboren wurden: Schammụa+ und Schọbab+ und Nathan+ und Sạlomo+ 15  und Jịbhar und Elischụa+ und Nẹpheg+ und Japhịa+ 16  und Elischạma+ und Eljạda und Eliphẹlet.+ 17  Und die Philịster bekamen zu hören, daß man David zum König über Israel gesalbt hatte.+ Daraufhin kamen alle Philịster herauf, um David zu suchen. Als David davon hörte, da begab er sich an den schwer zugänglichen Ort hinab.+ 18  Und die Philịster ihrerseits kamen heran und streiften fortwährend in der Tiefebene Rẹphaïm umher.+ 19  Und David begann Jehova zu befragen+, indem [er] sprach: „Soll ich gegen die Philịster hinaufziehen? Wirst du sie in meine Hand geben?“ Darauf sagte Jehova zu David: „Zieh hinauf, denn ich werde die Philịster ganz bestimmt in deine Hand geben.“+ 20  So kam David nach Baal-Pẹrazim,+ und dort schlug David sie schließlich nieder. Da sprach er: „Jehova hat meine Feinde vor mir durchbrochen+ gleich einer von Wassern verursachten Bresche.“ Darum gab er jenem Ort den Namen Baal-Pẹrazim.*+ 21  Folglich ließen sie ihre Götzen*+ dort, und so nahmen David und seine Männer sie weg.+ 22  Später kamen die Philịster nochmals herauf+ und streiften in der Tiefebene Rẹphaïm umher.+ 23  Darauf befragte+ David Jehova, doch sagte er: „Du sollst nicht hinaufziehen. Umgehe sie im Rücken, und du sollst vor den Bạka-Sträuchern* gegen sie kommen.+ 24  Und es geschehe, wenn du das Geräusch eines Einherschreitens* in den Wipfeln der Bạka-Sträucher hörst, daß du zu jener Zeit entschieden handeln sollst,+ denn zu jener Zeit wird Jehova vor dir her ausgezogen sein, um das Lager der Philịster niederzuschlagen.“+ 25  Demgemäß tat David nach der Weise, wie es Jehova ihm geboten hatte,+ und er schlug+ dann die Philịster von Gẹba*+ bis nach Gẹser+ hin.

Fußnoten

Od.: „Ältesten“.
„Über Israel“, MSyVg; LXX: „über ganz Israel“.
Wtl.: „dem Millo (der Füllung)“. Hebr.: hammillṓʼ. Möglicherweise ein zitadellenartiges Gebäude.
„Und Jehova, der Gott der Heerscharen“. Hebr.: waJhwáh ʼElohḗ zevaʼṓth; die erste Belegstelle für diesen Ausdruck. Siehe 1Kö 19:10, 14.
Bedeutet „Herr der Durchbrüche“.
„Götzen“, MSyVg; LXX u. 1Ch 14:12: „Götter“.
„Den Baka-Sträuchern“. Hebr.: bechaʼím, Pl.; LXX: „dem Ort des Weinens“.
„Des Einherschreitens“ in 1Ch 14:15.
„Von Geba“. Hebr.: migGévaʽ; gr.: apó Gabaṓn; in 1Ch 14:16: „von Gibeon“.