Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

2. Johannes 1:1-13

 Der ältere Mann*+ an die auserwählte edle Frau*+ und ihre Kinder, die ich in Wahrheit* liebe,+ und nicht ich allein, sondern auch alle, die die Wahrheit+ kennengelernt haben,  wegen der Wahrheit, die in uns bleibt,+ und sie wird immerdar mit uns sein.+  Unverdiente Güte+ wird mit uns sein, Barmherzigkeit [und] Frieden von Gott, [dem] Vater,+ und von Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, mit Wahrheit und Liebe.+  Ich freue mich sehr, weil ich von deinen Kindern+ einige gefunden habe,* die in der Wahrheit wandeln,+ so wie wir vom Vater ein Gebot empfangen haben.+  Und nun bitte ich dich, edle Frau,* als [jemand,] der dir nicht ein neues Gebot schreibt,+ sondern eines, das wir von Anfang+ an* gehabt haben, daß wir einander lieben.+  Und das bedeutet Liebe,+ daß wir weiterhin nach seinen Geboten wandeln.+ Dies ist das Gebot, so wie ihr von Anfang an gehört habt, daß ihr weiterhin darin wandeln sollt.+  Denn viele Betrüger sind in die Welt ausgegangen,+ Personen, die das Kommen* Jesu Christi im Fleische nicht bekennen.+ Dies ist der Betrüger*+ und der Antichrist+.  Gebt acht auf euch selbst, damit ihr die Dinge nicht verliert*, die wir erarbeitet haben, sondern daß ihr vollen Lohn erlangen mögt.+  Jeder, der vorausdrängt*+ und nicht in der Lehre des Christus bleibt,+ hat Gott nicht.+ Wer in dieser Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn.+ 10  Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn niemals in euer Haus auf,+ noch entbietet ihm einen Gruß.*+ 11  Denn wer ihm einen Gruß entbietet, hat an seinen bösen Werken teil.*+ 12  Obwohl ich euch viele Dinge zu schreiben habe, will ich dies nicht mit Papier und Tinte tun,+ sondern ich hoffe, zu euch zu kommen und mit euch von Angesicht zu Angesicht* zu reden,+ damit ihr Freude+ in vollem Maße haben mögt.+ 13  Die Kinder deiner Schwester, der auserwählten, senden dir ihre Grüße.+

Fußnoten

Od.: „Älteste“. Gr.: presbýteros.
Od.: „an die Auserwählte, Kyria“. Gr.: eklektḗi kyríai (sprich: eklektḗ kyría).
Od.: „in [der] Wahrheit“.
Od.: „Ich habe mich sehr gefreut, von deinen Kindern tatsächlich einige gefunden zu haben“.
Od.: „Kyria“.
„Von Anfang an“. Gr.: apʼ archḗs; lat.: ab inịtio; J17(hebr.): meróʼsch.
„Das Kommen“. Gr.: erchómenon, bezogen auf Christi vergangenes Kommen. Es bezieht sich auf die Vergangenheit wie im Fall des gr. Partizips in 3Jo 3; siehe dort die Fn. („kamen“).
Wtl.: „der [Umher]irrende“.
Wtl.: „vernichten mögt“.
Wtl.: „Jeder, der beständig Vorausgehende“.
„Einen Gruß“. Wtl.: „sich beständig zu freuen“.
„Hat . . . teil“. Wtl.: „nimmt beständig . . . teil“. Vgs fügt hinzu: „Seht! Ich habe [es] euch vorhergesagt, damit ihr am Tag des Herrn nicht verwirrt werdet“; J7,8 fügen hinzu: „(Seht! Ich habe [es] euch vorhergesagt, damit ihr am Tag Jehovas nicht beschämt werdet).“
Wtl.: „Mund auf Mund zu“.