Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

2. Chronika 8:1-18

8  Und es geschah am Ende von zwanzig Jahren,+ in denen Sạlomo das Haus Jehovas+ und sein eigenes Haus gebaut hatte,+  daß die Städte, die Hịram*+ Sạlomo gegeben hatte — Sạlomo baute sie aus und ließ dann die Söhne Israels dort wohnen.  Ferner zog Sạlomo nach Hạmath-Zọba und gewann die Oberhand darüber.  Dann baute er Tạdmor* in der Wildnis und alle Vorratsstädte+ aus, die er in Hạmath+ gebaut hatte.  Und er fuhr fort, Ober-Beth-Họron+ und Unter-Beth-Họron+ zu bauen, befestigte Städte mit Mauern,+ Türen und Riegeln,+  und Baalath+ und alle Vorratsstädte, die Sạlomo zu eigen geworden waren, und alle Wagenstädte+ und die Städte für die Reiter+ und alles Begehrenswerte Sạlomos,+ das er in Jerusalem und im Lịbanon+ und im ganzen Land seines Herrschaftsgebietes zu bauen begehrt hatte.  Was alle Leute betrifft, die von den Hethịtern+ und den Amorịtern+ und den Perisịtern+ und den Hiwịtern+ und den Jebusịtern,+ die nicht zu Israel gehörten, übriggeblieben waren,+  von ihren Söhnen, die nach ihnen im Land zurückgelassen worden waren, welche die Söhne Israels nicht ausgerottet hatten,+ hob Sạlomo ständig Männer* zur Zwangsarbeit aus+ bis auf diesen Tag.+  Aber von den Söhnen Israels machte Sạlomo für sein Werk keine zu Sklaven;+ denn sie waren Kriegsleute+ und Oberste seiner Adjutanten und Oberste seiner Wagenlenker+ und seiner Reiter.+ 10  Dies waren die Obersten der Bevollmächtigten,+ die König Sạlomo gehörten, zweihundertfünfzig, die über das Volk [gesetzten] Vormänner.+ 11  Und Sạlomo führte Pharaos Tochter+ aus der Stadt Davids herauf+ in das Haus, das er für sie gebaut hatte,+ denn er sprach: „Obwohl eine Frau von mir, sollte sie nicht im Haus Davids, des Königs von Israel, wohnen, denn die Stätten, wohin die Lade Jehovas gekommen ist, sind etwas Heiliges.“+ 12  Damals war es, daß Sạlomo Jehova Brandschlachtopfer+ auf dem Altar+ Jehovas, den er vor der Vorhalle gebaut hatte,+ opferte, 13  nämlich als tagtägliche+ Sache, um Opfergaben darzubringen gemäß dem Gebot Mose für die Sabbate+ und für die Neumonde+ und für die bestimmten Feste,+ dreimal im Jahr,+ am Fest der ungesäuerten Brote+ und am Fest der Wochen+ und am Laubhüttenfest+. 14  Ferner bestellte er die Abteilungen+ der Priester zu ihren Dienstleistungen nach der Vorschrift Davids, seines Vaters,+ und die Levịten+ an ihre Dienstposten [zu dem Zweck], vor den Priestern als tagtägliche Sache zu preisen+ und den Dienst zu verrichten,+ und die Torhüter nach ihren Abteilungen für die verschiedenen Tore,+ denn das war das Gebot Davids, des Mannes des [wahren] Gottes*. 15  Und man wich nicht von dem an die Priester und die Levịten [ergangenen] Gebot des Königs hinsichtlich irgendeiner Sache und hinsichtlich der Vorräte ab.+ 16  So war das Werk Sạlomos insgesamt in einem bereitgemachten+ Zustand von dem Tag der Grundlegung des Hauses Jehovas an, bis es beendet war.+ [So] wurde das Haus Jehovas vollendet.+ 17  Damals ging Sạlomo nach Ẹzjon-Gẹber+ und nach Ẹloth+ am Ufer des Meeres im Land Ẹdom.+ 18  Und Hịram+ sandte ihm durch seine Knechte regelmäßig Schiffe und Knechte, die des Meeres kundig waren,+ und sie pflegten mit Sạlomos Knechten nach Ọphir+ zu kommen und von dort vierhundertfünfzig Talente*+ Gold+ zu holen und es König Sạlomo zu bringen.+

Fußnoten

„Hiram“, LXXSyVg; M: „Hụram“.
„Tadmor“, MLXXSy; Vg: „Palmyra“.
Wtl.: „sie“.
„Des Mannes des [wahren] Gottes“. Hebr.: ʼisch-haʼElohím. Siehe Anh. 1F.
Siehe Anh. 8A.