Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

2. Chronika 5:1-14

5  Schließlich wurde all die Arbeit, die Sạlomo für das Haus Jehovas zu tun hatte, vollendet,+ und Sạlomo begann die Dinge hereinzubringen, die David, sein Vater, geheiligt hatte;+ und das Silber und das Gold und alle Geräte legte er zu den Schätzen des Hauses des [wahren] Gottes.+  Damals ging Sạlomo daran, die älteren Männer* von Israel und alle Häupter der Stämme,+ die Vorsteher der Vaterhäuser+ der Söhne Israels, nach Jerusalem zu versammeln,+ um die Lade+ des Bundes Jehovas aus der Stadt Davids+, das heißt Zion+, heraufzubringen.+  Somit versammelten sich alle Männer Israels zum König an dem Fest, dem des siebten Monats.+  Da kamen alle älteren Männer Israels,+ und die Levịten begannen die Lade zu tragen.+  Und sie gingen daran, die Lade+ und das Zelt der Zusammenkunft+ und alle heiligen Geräte+, die im Zelt waren, heraufzubringen. Die Priester, die Levịten*, brachten sie herauf.+  Und König Sạlomo und die ganze Gemeinde der Israeliten, die ihre Verabredung mit ihm vor der Lade einhielten, opferten+ Schafe und Rinder, die nicht gezählt noch berechnet werden konnten vor Menge.  Dann brachten die Priester die Lade des Bundes Jehovas an ihren Platz, in den innersten+ Raum des Hauses, in das Allerheiligste,+ unter die Flügel der Chẹrube.+  So hielten die Chẹrube ihre Flügel über der Stätte der Lade ausgebreitet, so daß die Chẹrube die Lade und ihre Stangen+ von oben her überdeckten.+  Die Stangen waren aber so lang, daß die Spitzen der Stangen im Heiligen* vor dem innersten Raum sichtbar wurden, doch draußen waren sie nicht sichtbar, und sie sind* noch dort bis auf diesen Tag.+ 10  Es befand sich nichts in der Lade außer den beiden Tafeln,+ die Moses im Họreb+ gegeben hatte, als Jehova mit den Söhnen Israels bei ihrem Auszug aus Ägypten+ einen Bund schloß.+ 11  Und es geschah, als die Priester aus der heiligen Stätte kamen (denn alle Priester, die sich vorfanden, hatten sich ihrerseits geheiligt+ — es war nicht nötig, die Abteilungen+ zu beobachten); 12  und die Levịten+, welche Sänger waren, die zu ihnen allen gehörten, nämlich zu Ạsaph,+ zu Hẹman,+ zu Jẹduthun+ und zu ihren Söhnen und zu ihren Brüdern, in feines Gewebe gekleidet, mit Zimbeln+ und mit Saiteninstrumenten+ und Harfen,+ standen östlich vom Altar und bei ihnen Priester in [der Zahl von] hundertzwanzig, die die Trompeten erschallen ließen —;+   13  und es geschah, sobald die Trompeter und die Sänger wie e i n [Mann]+ e i n e n Klang hören ließen, um Jehova zu preisen und [ihm] zu danken, und sobald sie den Schall mit den Trompeten und mit den Zimbeln und mit den Gesanginstrumenten+ und mit der Lobpreisung+ Jehovas erhoben, „denn er ist gut,+ denn auf unabsehbare Zeit währt seine liebende Güte“,*+ daß das Haus selbst, ja das Haus Jehovas, mit einer Wolke+ erfüllt wurde,+ 14  und die Priester konnten wegen der Wolke nicht dastehen, um den Dienst zu verrichten;+ denn die Herrlichkeit+ Jehovas erfüllte das Haus des [wahren] Gottes.

Fußnoten

Od.: „Ältesten“.
„Die Priester, die Leviten“, M; TLXXSy u. 24 hebr. Hss.: „Die Priester und die Leviten“; Vg: „Die Priester mit den Leviten“.
„Heiligen“, LXX, 5 hebr. Hss. u. 1Kö 8:8; M: „[in der] Lade“.
„Sie sind (waren)“, TLXXSy, eine Anzahl hebr. Hss. u. 1Kö 8:8; M: „sie ist“.
Od.: „loyale Liebe“.