Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

1. Korinther 8:1-13

8  Was nun Speisen betrifft, die Götzen dargebracht werden:*+ Wir wissen, wir alle haben Erkenntnis.+ Die Erkenntnis bläht auf, die Liebe aber erbaut.+  Wenn jemand denkt, er habe Erkenntnis über etwas erworben,+ so erkennt er [es] noch nicht so, wie er [es] erkennen sollte.+  Wenn aber jemand Gott liebt,+ so ist dieser von ihm erkannt.+  Was nun das Essen+ von Speisen betrifft, die Götzen dargebracht worden sind, so wissen wir, daß ein Götze nichts ist+ in der Welt* und daß es keinen GOTT gibt außer e i n e m.+  Denn wenn es auch solche gibt, die „Götter“ genannt werden,+ ob im Himmel+ oder auf der Erde,+ wie es ja viele „Götter“ und viele „Herren“+ gibt,  so gibt es für uns tatsächlich e i n e n GOTT*+, den Vater,+ aus dem alle Dinge sind und wir für ihn;+ und es gibt e i n e n Herrn,+ Jesus Christus,+ durch den alle Dinge sind+ und wir durch ihn.  Dessenungeachtet haben nicht alle diese Erkenntnis;+ sondern einige, die bis jetzt an den Götzen gewöhnt sind, essen Speise als etwas einem Götzen Geopfertes,+ und ihr Gewissen, das schwach ist, wird befleckt.+  Aber Speise wird uns bei Gott nicht empfehlen;+ wenn wir nicht essen, haben wir keinen Nachteil, und wenn wir essen, ist dies für uns kein Verdienst.+  Doch wacht beständig darüber, daß diese eure Befugnis nicht irgendwie eine Ursache zum Straucheln für die werde, die schwach sind.+ 10  Denn wenn jemand dich, der du Erkenntnis hast, in einem Götzentempel bei einem Mahl liegen sieht,* wird nicht das Gewissen des Schwachen so weit erbaut, daß er Speisen ißt, die Götzen dargebracht worden sind?+ 11  Tatsächlich geht durch deine Erkenntnis der Schwache zugrunde, [dein] Bruder, um dessentwillen Christus gestorben ist.+ 12  Doch wenn ihr so gegen eure Brüder sündigt und ihr Gewissen+, das schwach ist, verletzt, sündigt ihr gegen Christus. 13  Wenn daher Speise meinen Bruder zum Straucheln bringt,+ will ich überhaupt nie wieder Fleisch essen, damit ich meinen Bruder nicht zum Straucheln bringe.+

Fußnoten

Od.: „Was nun die Dinge betrifft, die Götzen geopfert werden“, „Was nun die Götzenopfer betrifft“.
Od.: „überhaupt nichts ist“.
„E i n e n Gott“. Gr.: hẹis theós; lat.: ụnus Dẹus; J18,22(hebr.): ʼElohím ʼechádh.