Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

1. Chronika 26:1-32

26  Für die Abteilungen der Torhüter+: von den Korahịtern+: Meschelẹmja+, der Sohn Kọres, von den Söhnen Ạsaphs.  Und Meschelẹmja hatte Söhne: Sachạrja, der Erstgeborene, Jedịaël, der zweite, Sebạdja, der dritte, Jạthniël, der vierte,  Ẹlam, der fünfte, Jehohanạn*, der sechste, Eljehoẹnai, der siebte.  Und Ọbed-Ẹdom+ hatte Söhne: Schemạja, der Erstgeborene, Jehosabạd, der zweite, Jọach, der dritte, und Sạchar, der vierte, und Nẹthanel, der fünfte,  Ạmmiël, der sechste, Ịssachar, der siebte, Peụllethai, der achte; denn Gott hatte ihn gesegnet.+  Und seinem Sohn Schemạja wurden Söhne geboren, welche Herrscher des Hauses ihres Vaters waren, denn sie waren tüchtige, starke Männer.  Die Söhne Schemạjas: Ọthni und Rẹphaël und Ọbed, Ẹlsabad, dessen Brüder tüchtige Männer waren, Elịhu und Semạchja.  Alle diese waren von den Söhnen Ọbed-Ẹdoms, sie und ihre Söhne und ihre Brüder, tüchtige Männer mit der Kraft zum Dienst, zweiundsechzig, die Ọbed-Ẹdom angehörten.  Und Meschelẹmja+ hatte Söhne und Brüder, tüchtige Männer, achtzehn. 10  Und Họsa von den Söhnen Merạris hatte Söhne. Schịmri war das Haupt, denn er war nicht der Erstgeborene+ gewesen, sondern sein Vater setzte ihn als Haupt ein;+ 11  Hilkịja der zweite, Tebạlja der dritte, Sachạrja der vierte. Alle Söhne und Brüder Họsas waren [an Zahl] dreizehn. 12  Von diesen Abteilungen der Torhüter hatten die Häupter der Männer Dienstpflichten genau wie ihre Brüder,+ um den Dienst im Haus Jehovas zu verrichten. 13  So warfen sie Lose+ für den Kleinen ebenso wie für den Großen, nach ihren Vaterhäusern+, für die verschiedenen Tore. 14  Dann fiel das Los gegen Osten an Schelẹmja+. Für Sachạrja+, seinen Sohn, einen verständigen Ratgeber+, warfen sie die Lose, und sein Los kam dann gegen Norden heraus.+ 15  Ọbed-Ẹdom hatte das seinige gegen Süden, und seine Söhne+ hatten die Vorratshäuser.+ 16  Schụppim und Họsa+ hatten die ihrigen gegen Westen nahe bei dem Tor Schallẹcheth, an der aufsteigenden Landstraße, Wachtgruppe+ entsprechend Wachtgruppe;+ 17  gegen Osten waren sechs Levịten; gegen Norden für einen Tag vier; gegen Süden für einen Tag+ vier; und für die Vorräte+ zwei um zwei; 18  für die Säulenhalle gegen Westen: vier an der Landstraße,+ zwei an der Säulenhalle. 19  Dies waren die Abteilungen der Torhüter von den Söhnen der Korahịter+ und von den Söhnen Merạris+. 20  Was die Levịten betrifft, so war Ahịja über die Schätze+ des Hauses des [wahren] Gottes und über die Schätze der geheiligten Dinge+ [gesetzt]. 21  Die Söhne Lạdans+, die Söhne des Gerschonịters, die Lạdan gehörten; die Häupter der Vaterhäuser, die Lạdan, dem Gerschonịter, gehörten: Jehiẹli+. 22  Die Söhne Jehiẹlis, Sẹtham und Jọel+, sein Bruder, waren über die Schätze+ des Hauses Jehovas [gesetzt]. 23  Für die Amramịter, für die Jizharịter, für die Hebronịter, für die Usiëlịter+ 24  war ja Schẹbuël*+, der Sohn Gẹrschoms, des Sohnes Mose, ein Führer [in der Aufsicht] über die Vorräte. 25  Was seine Brüder betrifft: von Eliẹser+ war es dessen Sohn Rehạbja+ und dessen Sohn Jeschạja und dessen Sohn Jọram und dessen Sohn Sịchri und dessen Sohn Schẹlomoth. 26  Dieser Schẹlomoth und seine Brüder waren über alle Schätze der geheiligten Dinge+ [gesetzt], die der König David+ und die Häupter der Vaterhäuser+ und die Obersten der Tausendschaften und der Hundertschaften und die Heerobersten geheiligt hatten. 27  Von den Kriegen+ und von der Beute+ hatten sie [Dinge] geheiligt, um das Haus Jehovas zu unterhalten. 28  Und auch alles, was Samuel, der Seher+, und Saul, der Sohn Kischs, und Ạbner+, der Sohn Ners, und Jọab+, der Sohn der Zerụja+, geheiligt hatten. Was irgendeiner heiligte,* war unter der Hand Schẹlomiths* und seiner Brüder. 29  Von den Jizharịtern+ waren Kenạnja und seine Söhne für die auswärtigen+ Geschäfte als Beamte und als Richter+ über Israel [bestellt]. 30  Von den Hebronịtern+ waren Haschạbja und seine Brüder, tüchtige Männer,+ tausendsiebenhundert, über die Verwaltung Israels in der Gegend des Jordan gegen Westen für das ganze Werk Jehovas und für den Dienst des Königs [bestellt]. 31  Von den Hebronịtern war Jerịja+ das Haupt der Hebronịter, nach seinen Generationen, nach [den] Vorvätern. Im vierzigsten+ Jahr des Königtums Davids wurden sie ausgesucht, und tapfere, starke Männer fanden sich unter ihnen in Jạser+ in Gịlead+. 32  Und seine Brüder, tüchtige Männer,+ waren [an Zahl] zweitausendsiebenhundert, Häupter der Vaterhäuser.+ So bestellte David, der König, sie über die Rubenịter und die Gadịter und den halben Stamm der Manassịter,+ für jede Sache des [wahren] Gottes und die Sache+ des Königs.

Fußnoten

Bedeutet „Jehova hat Gunst erwiesen“, „Jehova ist gnädig (gütig) gewesen“. Hebr.: Jehōchanán. Vgl. Joh, Titel, Fn.
„Schubael“, LXXVgc. Vgl. 23:16, Fn.
Od.: „Alles, was irgendeiner heiligte“.
„Schelomiths“, MVgc; LXX: „Schelomoths“.