Zurück zum Inhalt

Nachrichten­redaktion für Journalisten

VEREINIGTE STAATEN

Besucher aus der Umgebung reagieren positiv auf Tag der offenen Tür in der neuen Weltzentrale

Zu den Highlights zählen die im Vergleich zur letzten Woche gestiegene Besucherzahl und Kommentare von Besuchern zum fertigen Komplex.

KASACHSTAN

Kasachstan inhaftiert schwer erkrankten Zeugen Jehovas und verbietet ihm die Glaubens­ausübung

Tejmur Achmedow, Ehemann und Vater von drei Söhnen, wurde wegen seiner friedlichen Tätigkeit in seinem biblischen Bildungswerk zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt.

VEREINIGTE STAATEN

Jehovas Zeugen verkaufen ehemaliges Wohngebäude Columbia Heights 107 im historischen Brooklyn

In diesem Gebäude wohnten für mehr als 50 Jahre Mitarbeiter der Weltzentrale von Jehovas Zeugen.

WELTNACHRICHTEN

Start der Kongressserie von Jehovas Zeugen

Jehovas Zeugen laden zu ihren dreitägigen Kongressen ein. Das Motto lautet „Gib nicht auf!“. Am 19. Mai 2017 beginnt der erste Kongress.

HAITI

Hilfsaktion nach Hurrikan Matthew in Haiti bald abgeschlossen

Die laufenden Hilfsaktionen sollen im Juni 2017 enden.

ARGENTINIEN

Sintflutartiger Regen in Argentinien verursacht Zerstörungen

Von der Katastrophe sind 13 argentinische Provinzen betroffen. Kein Zeuge Jehovas wurde verletzt oder getötet.

VEREINIGTE STAATEN

Rund 400 Besucher am Tag der offenen Tür in Warwick

Die Zeugen gaben den ersten der beiden Empfänge zum Tag der offenen Tür, um Nachbarn und Helfern zu danken, die beim Bau der neuen Weltzentrale geholfen haben.

PHILIPPINEN

Jehovas Zeugen koordinieren den Wiederaufbau nach dem Supertaifun Nock-Ten

Jehovas Zeugen arbeiten am Wiederaufbau von einigen hundert Häusern, nachdem ein Taifun Ende 2016 die Philippinen verwüstet hat.

JAPAN

Zeugen Jehovas reparieren über 300 Häuser und Wohnungen nach Erdbeben in Japan

Freiwillige Helfer beendeten erfolgreich das Großprojekt, Häuser und Wohnungen ihrer Glaubensbrüder instand zu setzen.

RUSSLAND

Oberstes Gericht von Russland entscheidet gegen Jehovas Zeugen

Jehovas Zeugen werden gegen die entschiedene Auflösung ihrer Zentrale in Russland Rechtsmittel einlegen.

RUSSLAND

Fünfter Tag der Verhandlung vor dem Obersten Gericht von Russland: Zehn Jahre rechtlicher Schwierigkeiten werden aufgerollt

Anwälte der Justizministeriums konnten weiterhin keine Rechtsgrundlage für die Auflösung der Zentrale von Jehovas Zeugen in Russland anführen.

RUSSLAND

Vor dem Obersten Gericht Russlands werden am vierten Prozesstag weitere Argumente angeführt

Anwälte des Justizministeriums waren nicht in der Lage, die spezielle gesetzliche Grundlage für die Auflösung der Zentrale von Jehovas Zeugen in Russland zu nennen.

RUSSLAND

Am dritten Tag der Verhandlung vor dem Obersten Gericht Russlands sagen Zeugen Jehovas aus

Vier Zeugen Jehovas präsentierten wichtige Argumente gegen den Antrag des Justizministeriums, Jehovas Zeugen und ihre Tätigkeit als extremistisch einzustufen.