Zurück zum Inhalt

11. OKTOBER 2019
NACHRICHTEN AUS ALLER WELT

Zusammenfassung der Jahresversammlung 2019

Am Samstag, den 5. Oktober 2019 fand die Jahresversammlung der Watch Tower Bible and Tract Society of Pennsylvania im Kongresssaal der Zeugen Jehovas in Newburgh (New York, USA) statt. Nach dem rechtlichen Teil präsentierte die leitende Körperschaft den 20 679 Anwesenden vor Ort und in zugeschalteten Sälen ein glaubensstärkendes Programm. Hier eine Zusammenfassung der einzelnen Programmteile. *

„Nur einer ist euer Führer“

Bruder Gerrit Lösch führte durch das Programm und hielt den Eröffnungsvortrag, gestützt auf Matthäus 23:10. Er erinnerte daran, dass nicht irgendein Mensch, sondern Jesus Christus uns führt.

Unsere Hilfseinsätze – ein Ausdruck von Jehovas Hilfe

Bruder Stephen Lett erklärte, wie wichtig es ist, fröhlich zu geben. Wir können zum Beispiel unsere Katastrophenhilfe großzügig unterstützen. Bruder Lett gab einen Überblick über die Schäden, die während der Dienstjahre 2018 und 2019 durch Naturkatastrophen entstanden waren, und über die geleistete Hilfe. Mehr als 900 000 Brüder und Schwestern waren betroffen; über 700 Königreichssäle und 15 000 Häuser und Wohnungen unserer Brüder wurden beschädigt oder zerstört. Jehovas Zeugen gaben 49,5 Millionen Dollar für die Katastrophenhilfe aus.

Es wurden Videos von betroffenen Verkündigern gezeigt, die sich für die geleistete Hilfe von Herzen bedankten.

Die gütige Hand unseres Gottes ist über uns: Machen wir uns ans Werk und bauen wir! (Video)

Jehovas Zeugen verwalten fast 80 000 Gebäude weltweit. Es wurde erklärt, welche Methoden bei der Instandhaltung und Renovierung sowie beim Bau unserer Gebäude angewandt werden.

Ein Rückblick in die Geschichte unserer Grundstücke und Gebäude (Video)

Es wurden Interviews aus unserem Archiv gezeigt, und zwar mit den drei Brüdern Max Larson, George Couch und Gilbert Nazaroff. Sie waren an der Auswahl und dem Kauf von Grundstücken und Gebäuden für das Zweigbüro und die Weltzentrale in den Vereinigten Staaten beteiligt. Alle drei konnten deutlich erkennen, wie Jehova dabei mitwirkte.

Ein neues Bauprojekt (Video)

Jehovas Zeugen planen, die Medienproduktion zusammenzuführen. Dazu soll in Ramapo (New York) ein neuer Komplex entstehen. Das Grundstück liegt ungefähr 3 Kilometer von der Weltzentrale in Warwick (New York) entfernt. Geplanter Baubeginn ist 2022. Das Bauende ist für Dezember 2026 angesetzt. Während der hauptsächlichen Bauphase werden jeden Tag schätzungsweise 1 500 Helfer benötigt.

Ein Entwurf des neuen Bethelkomplexes in Ramapo (New York) mit Studios, Büros, Wohngebäuden und einem Besucherzentrum

Änderungen bei Bewerbungen (Video)

Verkündiger, die sich mehr einsetzen möchten, können von Januar 2020 an ihre Bewerbungen auf jw.org ausfüllen und an die zuständige Ältestenschaft weiterleiten.

Eine neue Möglichkeit, Audiodateien von JW.ORG abzuspielen

Ausgewählte Audioinhalte auf jw.org können jetzt über Amazon Alexa oder Google Assistant aufgerufen werden.

Ein Angriff aus dem Norden

Bruder David Splane stellte unser Verständnis der Prophezeiung in Joel, Kapitel 2 klar, wo von einem Heuschreckenschwarm gesprochen wird. Wir können uns darauf freuen, dieses geänderte Verständnis bald im Wachtturm zu studieren.

Die Studienausgabe der New World Translation of the Holy Scriptures von Matthäus bis Apostelgeschichte

Bibelstudium mit der Studienbibel

Bruder Samuel Herd betonte die Vorzüge der Online-Studienausgabe der New World Translation of the Holy Scriptures. Anschließend stellte er die gedruckte Studienausgabe der New World Translation of the Holy Scriptures vor. Sie umfasst die Bibelbücher Matthäus bis Apostelgeschichte. Verkündiger können ein Exemplar über die Versammlung bestellen.

Wir haben einen Auftrag zu erfüllen!

Wie Bruder Anthony Morris unterstrich, hat für wahre Christen das Predigen der guten Botschaft höchste Priorität. Die Gebäude der Organisation erleichtern es der leitenden Körperschaft, das Predigtwerk zu organisieren und Jehovas Volk mit geistiger Nahrung zu versorgen. Bruder Morris zitierte die zu Herzen gehenden Worte aus der englischen Wachtturm-Ausgabe vom 15. November 1976 (in Deutsch: 15. Februar 1977): „Wenn die ‚große Drangsal‘ hereinbricht, sollte das Predigtwerk seinen Höhepunkt erreicht haben und mit größter Energie vorangetrieben werden, und zwar auf der ganzen Erde. Die Ankunft des Herrn Jesus zur Vollstreckung des Strafgerichts wird völlig überraschend kommen – auch für Jehovas Volk – und wird uns zweifellos mitten in der eifrigsten Tätigkeit überraschen.“

Müssen wir uns fürchten?

Bruder Mark Sanderson führte aus, dass Gottes Volk damit rechnet, von „allen Völkern“ gehasst zu werden, wie Jesus prophezeite (Matthäus 24:9). Bruder Sanderson forderte uns auf, Ehrfurcht vor Jehova zu haben und nicht Menschen zu fürchten (Psalm 111:10).

In einem bewegenden Video kamen verfolgte Brüder und Schwestern aus Russland zu Wort. Sie erzählten, wie sie ihre Angst vor Verfolgung überwanden. Dieser Vortrag und das Video spornen alle Diener Jehovas an, die gleiche Einstellung zu entwickeln.

Bist du völlig nüchtern?

Bruder Geoffrey Jackson sprach über Texte aus den Christlichen Griechischen Schriften, die einen Begriff enthalten, der wörtlich „nüchtern“ bedeutet. Er machte deutlich, wie sich diese Bibeltexte im täglichen Leben anwenden lassen. Auch hob er hervor, dass wir in diesen letzten Tagen „bei völlig klarem Verstand“ (wörtlich: „völlig nüchtern“) bleiben müssen (1. Petrus 1:13).

Wirst du dich beteiligen?

Bruder Kenneth Cook gab den Jahrestext für 2020 bekannt. Er steht in Matthäus 28:19: „Geht und macht Menschen ... zu meinen Jüngern, tauft sie.“ Er betonte, wie wichtig es ist, Menschen mit der richtigen Herzenseinstellung zu helfen, sich Jehova hinzugeben und taufen zu lassen.

Ereignisse wie die Jahresversammlung motivieren uns, uns mit aller Kraft im Dienst für Jehova einzusetzen.

^ Abs. 2 Das vollständige Programm der Jahresversammlung erscheint im Januar 2020 auf jw.org