Zurück zum Inhalt

Über JW Stream–Studio können Verkündiger (links) den Kreiskongress mit Rednern (rechts) aus dem eigenen Kreis live verfolgen

1. APRIL 2021
NACHRICHTEN AUS ALLER WELT

Startschuss für „JW Stream-Studio“

Startschuss für „JW Stream-Studio“

Verkündiger können ihre Kreiskongresse jetzt als Livestream verfolgen

Jehovas Zeugen haben vor Kurzem JW Stream–Studio veröffentlicht, eine neue Website, mit der Kreiskongresse mit dem Kreisaufseher live übertragen werden können. Weltweit fanden am 6. und 7. März 2021 340 Kreiskongresse über JW Stream–Studio statt. Mehr als 500 000 Personen verfolgten das Programm.

Bei jedem Kreiskongress kümmern sich Brüder aus dem eigenen Kreis um die Technik

Kurz nachdem die Pandemie begann, beauftrage das Lehrkomitee der Leitenden Körperschaft die Broadcasting-Abteilung der Weltzentrale mit der Entwicklung einer Website, mit der Kreisaufseher virtuelle Kreiskongresse veranstalten können. Das Ziel war, ein Werkzeug zu entwickeln, mit dem Tausende von Nutzern einen Livestream verfolgen können.

Die Broadcasting-Abteilung stellte für dieses Projekt ein kleines Team von Brüdern und Schwestern zusammen. Während der Entwicklung musste das Team einige herausfordernde Probleme lösen.

Zum Beispiel muss die Website einfach zu bedienen sein, weil nicht jeder dieselbe Erfahrung mit Computern hat. Auch bei einer langsamen Internet-Verbindung muss die Website noch stabil laufen. Zusätzlich hat die Broadcasting-Abteilung mit der Computerabteilung zusammengearbeitet, damit genügend Server für den hohen Datenverkehr zur Verfügung stehen.

Alex Hernandez von der Broadcasting-Abteilung erzählt: „Die Aufgabe, ein Werkzeug zu entwickeln, mit dem Hunderte von Kreiskongressen gleichzeitig veranstalten werden können, war spannend und herausfordernd. Wir hatten ein kleines Team von Programmieren. Und für viele war es das erste Mal, dass sie eine Website für Live-Kommunikation entwickelt haben.“

Die ersten Entwürfe für JW Stream–Studio waren im Mai 2020 fertig. Mit der Hilfe von Kreisaufsehern aus sechs verschiedenen Ländern ist die Broadcasting-Abteilung nur fünf Monate später, im Oktober 2020, mit der Website in die Testphase gegangen. Dadurch konnten Probleme frühzeitig erkannt und vor dem offiziellen Start der Website behoben werden. Während der ersten Live-Programme stand ein Team von 17 Brüdern und Schwestern für Hilfe bei Problemen zur Verfügung.

Die Familie Amadiz aus den USA vor dem Beginn des Kreiskongresses, der live über JW Stream–Studio übertragen wurde

Alex erzählt weiter: „Wenn wir vor einem Problem standen, haben wir erst einmal gebetet. Wenn wir dann das Problem gelöst hatten, wussten wir, dass Jehova uns geholfen hat.“

Viele Brüder und Schwestern haben bereits ihre Dankbarkeit für diese neue Website zum Ausdruck gebracht.

Bruder Jairo Espinosa aus Kolumbien sagt: „Das Kongressprogramm über JW Stream–Studio hat unsere Einheit gestärkt und wir haben uns unseren Brüdern viel näher gefühlt. Wir konnten uns deutlich besser auf die Vorträge konzentrieren, weil wir wussten, dass alles live übertragen wird. Wir wollten nichts verpassen – es war so ein großer Segen.“

Schwester Magaly Reymundo aus den USA erzählt: „Ich weiß, dass der Inhalt derselbe ist, auch wenn das Programm zuvor aufgenommen wurde. Aber ich habe mich so gefreut, bei den Live-Vorträgen vertraute Gesichter zu sehen.“

Seit dem Startschuss für JW Stream–Studio wurden damit schon mehr als 800 Kreiskongresse abgehalten. Wir sind Jehova für dieses Werkzeug sehr dankbar, durch das wir geistig stark und mit unseren Brüdern vereint bleiben können (Psalm 133:1).