Zurück zum Inhalt

11. OKTOBER 2019
NACHRICHTEN AUS ALLER WELT

JW Broadcasting seit fünf Jahren online

Schon seit fünf Jahren freuen sich Brüder und Schwestern weltweit jeden Monat über eine neue JW-Broadcasting-Sendung. Wir sind gespannt auf die Beiträge, die für das Dienstjahr 2020 und darüber hinaus geplant sind. Seit der ersten Sendung im Oktober 2014 ist viel Bemerkenswertes erreicht worden.

Übersetzung in 185 Sprachen. Die ersten Monatssendungen wurden zunächst nur auf Englisch produziert. Im Mai 2015 genehmigte die leitende Körperschaft dann die Übersetzung in über 40 Sprachen. Heute, nur vier Jahre später, werden die Monatssendungen in durchschnittlich 185 Sprachen übersetzt.

Beiträge aus aller Welt. Die Monatssendungen sind für die weltweite Bruderschaft gedacht, weshalb Teile der Sendung immer häufiger von Videoteams rund um den Globus produziert werden. Zum Abschluss einer Sendung wird meistens ein Videoclip über eine Versammlung in einer abgelegenen Gegend gezeigt, zum Beispiel in Äthiopien, Island, der Mongolei, Saipan, Tuvalu oder Uganda. JW-Broadcasting-Beiträge werden in 230 Ländern angesehen, selbst in entlegenen Orten, wie der subantarktischen Insel Heard und den McDonald-Inseln, die nicht dauerhaft bewohnt sind. Innerhalb der ersten vier Wochen nach Veröffentlichung einer Sendung wird sie von durchschnittlich 8,6 Millionen Menschen angesehen oder heruntergeladen.

Menge und Vielfalt. Bisher wurden über 60 Stunden Videomaterial produziert – darunter Vorträge, Interviews, Lebensberichte, Aktuelles und gespielte Szenen. Seit der Veröffentlichung des ersten besonderen Liedes The Best Life Ever sind auch Musikvideos ein fester Bestandteil der Monatssendung. Diese Lieder werden in 368 Sprachen übersetzt.

Moderatoren. Zu Beginn moderierten Brüder der leitenden Körperschaft das Programm. Einige Zeit später wurden sie von Helfern der Komitees der leitenden Körperschaft unterstützt, die gelegentlich auch allein durch das Programm führten. 29 unterschiedliche Brüder haben bisher bei der Moderation mitgewirkt.

Worte der Wertschätzung. Ein Bruder aus den Vereinigten Staaten, der einen Schlaganfall erlitt und immer noch an den Folgen leidet, schätzt vor allem die besonderen Lieder. Er sagt: „Dank dieser wunderschönen, glaubensstärkenden Lieder sehe ich wieder Licht am Ende des Tunnels und ich kann mit dieser schwierigen Lebenssituation besser umgehen. Die Lieder haben mir sogar geholfen, an meiner christlichen Persönlichkeit zu arbeiten. Vielen herzlichen Dank für dieses Geschenk!“

Eine Familie aus den Vereinigten Staaten, deren kleiner Sohn an Krebs gestorben war, schrieb über die Monatsendung von November 2016 Folgendes: „Beim Musikvideo Zum Greifen nahe liefen uns nur so die Tränen. Es war, als wären wir selbst die Eltern im Paradies. Immer, wenn wir den Schmerz fast nicht mehr ertragen können, lässt Jehova uns wissen, dass er uns versteht und an unserer Seite ist. Das Video war eine Antwort auf viele unserer flehentlichen Gebete.“

Ein Ehepaar aus der Ukraine bringt seine Dankbarkeit für die Monatssendung wie folgt zum Ausdruck: „Durch JW Broadcasting gehören die Brüder der leitenden Körperschaft inzwischen zu unserer Familie!“

Wir sind Jehova dankbar für dieses zeitgemäße Programm, das sein weltweites Volk vereint (1. Petrus 2:17).