Zurück zum Inhalt

Von links: Oleg Konschin, Sergei Maljanow und Swetlana Maljanowa

28. NOVEMBER 2022
RUSSLAND

Vertrauen auf Jehova besiegt Ängste

Vertrauen auf Jehova besiegt Ängste

Das Leninski-Bezirksgericht Nischni Nowgorod gibt in Kürze seine Entscheidung im Fall unserer Glaubensbrüder Oleg Konschin, Sergei Maljanow und Roman Schiwolupow a sowie Schwester Swetlana Maljanowa, Sergeis Tochter, bekannt. Die Staatsanwalt­schaft hat noch kein konkretes Strafmaß gefordert.

Kurzbiografien

Unsere Brüder und Schwestern, die trotz Verfolgung treu bleiben, leben die Worte aus Psalm 27:14: „Hoffe auf Jehova. Sei mutig und dein Herz sei stark.“

Rückblick

  1. 7. Februar 2019

    Mit gerichtlicher Genehmigung überwacht die Polizei Sergeis Telefonate und sonstige elektronische Kommunikation

  2. 16. und 17. Juli 2019

    Die Polizei durchsucht 31 Wohnungen von Zeugen Jehovas in Nischni Nowgorod und der dazugehörigen Oblast; Oleg, Sergei und Swetlana werden vorläufig festgenommen; gegen sie wird ein Strafverfahren eingeleitet

  3. 18. Juli 2019

    Oleg, Sergei und Swetlana werden freigelassen; das Gericht untersagt den beiden Brüdern, ihre Wohnungen zu bestimmten Zeiten zu verlassen, miteinander zu kommunizieren und das Internet zu nutzen

  4. 24. August 2021

    Roman wird wegen der Teilnahme an Aktivitäten einer extremistischen Organisation angeklagt; ihm werden Reise­beschränkungen auferlegt

  5. 3. März 2022

    Das Gerichts­verfahren beginnt

a b Von Bruder Roman Schiwolupow stand zur Zeit der Veröffentlichung dieses Artikels kein Foto zur Verfügung