Zurück zum Inhalt

Von links nach rechts, oben: Wladimir Kochnew und seine Frau Galina; Wladislaw Kolbanow. Unten: Pawel Lekonzew und seine Frau Oxana; Sergei Logunow und seine Frau Larissa; Nikolai Schugin und seine Frau Galina

1. OKTOBER 2021
RUSSLAND

Fünf Brüder entschlossen, trotz Verfolgung auszuharren

Fünf Brüder entschlossen, trotz Verfolgung auszuharren

Rückblick

  1. Das Industriebezirksgericht Orenburg gibt in Kürze seine Entscheidung im Fall unserer Glaubensbrüder Wladimir Kochnew, Wladislaw Kolbanow, Pawel Lekonzew, Sergei Logunow und Nikolai Schugin bekannt. * Die Staatsanwaltschaft hat noch kein Strafmaß gefordert.

  2. 1. März 2021

    Am Industriebezirksgericht Orenburg beginnt die Verhandlung, mehr als ein Jahr nachdem der Fall an das Büro der Staatsanwaltschaft zurückverwiesen worden ist

  3. 14. Januar 2020

    Das Strafverfahren wird an das Büro der Staatsanwaltschaft zurückverwiesen, weil die Anklage nicht stichhaltig genug ist

  4. 3. August 2018

    Wladimir wird nach 79 Tagen aus der Untersuchungshaft in den Hausarrest entlassen

  5. 16. Mai 2018

    Beamte durchsuchen die Wohnungen von 19 Familien in der Oblast Orenburg. Wladimir und Wladislaw werden in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht. Wladislaw wird nach drei Tagen in den Hausarrest entlassen

  6. 14. Mai 2018

    Das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation für die Oblast Orenburg leitet ein Strafverfahren gegen alle fünf Brüder ein

Kurzbiografien

Obwohl unsere lieben Brüder jetzt schon über drei Jahre wegen ihres Glaubens strafrechtlich verfolgt werden, ist es offensichtlich, dass sie entschlossen und loyal zu Jehova halten. Und es ist genauso offensichtlich, dass Jehova ihnen gegenüber loyal handelt (2. Samuel 22:26).

^ Abs. 3 Das Datum der Urteilsverkündung wird nicht immer im Voraus bekannt gegeben.