Zurück zum Inhalt

Von links: Marat Abdulgalimow, Arsen Abdullajew, Anton Dergalew und Marija Karpowa

20. AUGUST 2021
RUSSLAND

Drei Brüder und eine Schwester in Dagestan verspüren in der Haft Jehovas Hilfe

Drei Brüder und eine Schwester in Dagestan verspüren in der Haft Jehovas Hilfe

Rückblick

  1. Das Kirowski-Bezirksgericht Machatschkala der Republik Dagestan gibt in Kürze seine Entscheidung im Fall unserer Glaubensbrüder Marat Abdulgalimow, Arsen Abdullajew, Anton Dergalew und unserer Schwester Marija Karpowa bekannt. * Die Staatsanwaltschaft hat noch kein Strafmaß beantragt

  2. 27. Mai 2020

    Nach 362 Tagen in Untersuchungshaft werden Marat, Arsen, Anton, und Marija in den Hausarrest entlassen

  3. 4. Juni 2019

    Das Sowetski-Bezirksgericht Machatschkala ordnet Untersuchungshaft gegen Marat, Arsen, Anton und Marija an

  4. 1. Juni 2019

    Beamte des russischen Inlandsgeheimdienstes (FSB) stürmen 13 Wohnungen von Zeugen Jehovas in ganz Dagestan

  5. 27. Mai 2019

    Das Büro des FSB in Dagestan eröffnet ein Strafverfahren gegen Marat, Arsen, Anton und Marija

Kurzbiografien

Wir vertrauen völlig darauf, dass Jehova immer seinem Namen gemäß zu allem werden wird, was nötig ist, um sein Volk zu beschützen und ihm beizustehen (2. Mose 3:14).

^ Abs. 3 Das Datum der Urteilsverkündung wird nicht immer im Voraus bekannt gegeben.