Zurück zum Inhalt

Von links: Jegor Baranow und Yen Sen Li

13. AUGUST 2021
RUSSLAND

AKTUALISIERT | Bruder Baranow und Bruder Li bewahren Ruhe und vertrauen weiter auf Jehova

AKTUALISIERT | Bruder Baranow und Bruder Li bewahren Ruhe und vertrauen weiter auf Jehova

Am 6. Juni 2022 verurteilte das Bezirksgericht Wjasemski der Region Chabarowsk Bruder Jegor Baranow zu einer Bewährungsstrafe von fünf Jahren. Er wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht inhaftiert. Bruder Yen Sen Li verstarb leider vor dem Abschluss des Gerichts­verfahrens.

Rückblick

  1. 2. Februar 2021

    Im Verfahren gegen Jegor und Yen Sen beginnt die Gerichts­verhandlung

  2. 20. November 2020

    Jegor wird nach 177 Tagen aus der Untersuchungs­haft entlassen

  3. 26. August 2020

    Das Zentrale Bezirksgericht Chabarowsk ordnet die Beschlagnahme von Yen Sens Fahrzeug an

  4. 29. Mai 2020

    Jegor wird in Untersuchungs­haft genommen

  5. 26. Mai 2020

    In der Region Chabarowsk wird ein Strafverfahren gegen Jegor und Yen Sen eingeleitet

Kurzbiografien

Unsere Brüder verdienen wirklich ein Lob dafür, dass sie weiterhin ihr Vertrauen auf Jehova setzen. Ohne Zweifel wird er sie stärken, damit sie durchhalten können (2. Thessalonicher 3:3).