Zurück zum Inhalt

20. SEPTEMBER 2021
MEXIKO

Erdbeben und Überschwemmungen in Mexiko

Erdbeben und Überschwemmungen in Mexiko

Am 6. September 2021 führten starke Regenfälle zu Überschwemmungen in mehreren Gegenden Zentralmexikos. Am nächsten Tag erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,1 den südlichen Bundesstaat Guerrero und hatte auch Auswirkungen auf andere Bundesstaaten Zentralmexikos.

Auswirkungen auf unsere Brüder und Schwestern

  • Überschwemmungen

    • 61 Verkündiger mussten ihre Häuser verlassen

    • 2 Königreichssäle wurden leicht beschädigt

    • 68 Häuser wurden leicht beschädigt

  • Erdbeben

    • 71 Verkündiger mussten ihre Häuser verlassen

    • 12 Verkündiger wurden verletzt

    • 42 Königreichssäle wurden leicht beschädigt

    • 220 Häuser wurden leicht beschädigt

    • 76 Häuser wurden schwer beschädigt

    • 7 Häuser wurden zerstört

Hilfsmaßnahmen

  • Überschwemmungen

    • Wer sein Haus verlassen musste, konnte bei Verwandten unterkommen

    • Die Versammlungen vor Ort stellten für die Betroffenen 104 Essenspakete zusammen

  • Erdbeben

    • Wer sein Haus verlassen musste, konnte bei Verwandten oder Glaubensbrüdern unterkommen

    • Die verletzten Brüder und Schwestern wurden sofort medizinisch versorgt und sind auf dem Weg der Besserung

Viele unserer betroffenen Brüder und Schwestern hatten bei dieser Katastrophe ihre Notfallrucksäcke griffbereit und folgten unverzüglich den Anweisungen der Behörden vor Ort. Unter Einhaltung der pandemiebedingten Sicherheitsvorkehrungen und mit der Unterstützung eines Katastrophenhilfskomitees verschafften sich die Kreisaufseher einen Überblick über die Lage und spendeten den betroffenen Familien Trost.

Unsere Brüder und Schwestern vertrauen auch in diesen schwierigen Zeiten voll auf Jehova und seine Organisation. Wir sind uns sicher, dass Jehova sie weiterhin beschützen und für sie sorgen wird (Jesaja 26:3).