Zurück zum Inhalt

Große Wellen brechen sich am Ufer nahe einer Straße im Südwesten von Japan

10. OKTOBER 2019
JAPAN

Taifun Tapah trifft auf den Süden von Japan

Vom 21. bis 23. September 2019 wütete der Taifun Tapah mit starken Winden und Regenfällen im Süden von Japan. Es kam zu Flugausfällen und Verspätungen im Bahnverkehr. Über 30 000 Haushalte waren ohne Strom. In Okinawa und Kiuschu gab es mehr als 50 Verletzte.

Wie das japanische Zweigbüro meldet, wurden fünf Verkündiger verletzt, darunter eine Schwester. Sie kam ins Krankenhaus. Mehr als 50 Häuser und Wohnungen unserer Brüder wurden beschädigt. Ein Katastrophenhilfskomitee und verantwortliche Brüder kümmern sich um die Grundversorgung der betroffenen Verkündiger und geben ihnen Trost und Zuspruch. Das japanische Zweigbüro verfolgt aufmerksam die weitere Entwicklung der Lage und sorgt für entsprechende Hilfe.

Wir beten darum, dass sich unsere Brüder in Japan weiter auf Jehova stützen und in dieser Prüfung Trost bei ihm finden (Psalm 94:19).