Zurück zum Inhalt

Neungeschossiges Bürogebäude in Bologna (Italien), das derzeit renoviert wird

23. OKTOBER 2019
ITALIEN

Das italienische Zweigbüro zieht um

Das Gebäude in Imola, in dem die Übersetzungsabteilung untergebracht ist

Das italienische Zweigbüro zieht von Rom in die beiden Städte Bologna und Imola. In Bologna, das circa 370 Kilometer nördlich von Rom liegt, wird derzeit ein neungeschossiges Gebäude renoviert. Dort werden Büroflächen entstehen. In Imola, das ungefähr 48 Kilometer von Bologna entfernt ist, wurden Renovierungsarbeiten an einem anderen Gebäude bereits abgeschlossen. Seit 2018 sind hier mehr als 60 Betheldiener in der Übersetzung und in anderen Abteilungen tätig.

Da die Brüder und Schwestern, die nach Bologna ziehen, Wohnraum benötigen, wird gerade ein siebengeschossiges Gebäude einschließlich Tiefgarage mit drei Parkdecks gebaut. Das neungeschossige Bürogebäude ist circa anderthalb Kilometer davon entfernt. Zukünftig sollen in der Nähe noch weitere Appartements entstehen.

Ein 3D-Modell des im Bau befindlichen Wohngebäudes

1948 erwarb der italienische Zweig sein erstes Grundstück und zog von Mailand nach Rom. Das Werk in Italien erlebte seitdem ein außergewöhnliches Wachstum. Mitte der 1940er-Jahre gab es im Land noch nicht einmal 200 Zeugen Jehovas. Heute sind es über 250000, so viele wie in keinem anderen europäischen Zweiggebiet. Durch dieses Wachstum stieg auch die Zahl der Betheldiener und man benötigte mehr Grundstücke und Gebäude. So kam es, dass das italienische Zweigbüro im Jahr 2006 schließlich 99 Gebäude verwaltete. Zukünftig wird die Bethelfamilie verkleinert, sodass nur noch 5 Gebäude benötigt werden.

Wir bitten Jehova darum, dass er diese Bemühungen segnet und dass dank dieser Veränderungen das Predigtwerk in Italien weiter wächst, ein Feld, das reif ist „für die Ernte“ (Johannes 4:35).