Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

Beta-Thalassaemia (Erwachsene)

Beta-Thalassaemia major — Transfusionsrisiken

Marseillevirus prevalence in multitransfused patients suggests blood transmission.

Popgeorgiev N, Colson P, Thuret I, Chiarioni J, Gallian P, Raoult D, Desnues C.

Quelle‎: J Clin Virol 2013;58(4):722-5.

Indiziert‎: PubMed 24183312

DOI‎: 10.1016/j.jcv.2013.10.001

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24183312

Seropositivity of hepatitis C, hepatitis B and HIV in chronically transfused β-thalassaemia major patients.

Ansari SH, Shamsi TS, Khan MT, Perveen K, Farzana T, Erum S, Ansari I.

Quelle‎: J Coll Physicians Surg Pak 2012;22(9):610-1.

Indiziert‎: PubMed 22980623

DOI‎: 09.2012/JCPSP.610611

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22980623

Thalassemia Major in Adults: Short Stature, Hyperpigmentation, Inadequate Chelation, and Transfusion-Transmitted Infections are Key Features.

Prakash A, Aggarwal R.

Quelle‎: N Am J Med Sci 2012;4(3):141-4.

Indiziert‎: PubMed 22454828

DOI‎: 10.4103/1947-2714.93886

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22454828

Prevalence of alloimmunisation in patients with beta thalassaemia major.

Kosaryan M, Mahdavi MR, Roshan P, Hojjati MT.

Quelle‎: Blood Transfus 2012;10(3):396-7.

Indiziert‎: PubMed 22395351

DOI‎: 10.2450/2012.0072-11

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22395351

Clinical outcome of frequent exposure to Torque Teno virus (TTV) through blood transfusion in thalassemia patients with or without hepatitis C virus (HCV) infection.

Hu YW, Al-Moslih MI, Al Ali MT, Uzicanin S, Perkins H, Yi QL, Rahimi Khameneh S, Wu J, Brown EG.

Quelle‎: J Med Virol 2008;80(2):365-71.

Indiziert‎: PubMed 18098140

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18098140


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.