Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Trauma und Notfallmedizin

Optimierung der Hämostase

Antifibrinolytic drugs for acute traumatic injury.

Ker K, Roberts I, Shakur H, Coats TJ

Quelle‎: Cochrane Database Syst Rev 2015;5:CD004896.

Indiziert‎: PubMed 25956410

DOI‎: 10.1002/14651858.CD004896.pub4

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25956410

The importance of early treatment with tranexamic acid in bleeding trauma patients: an exploratory analysis of the CRASH-2 randomised controlled trial.

Roberts I, Shakur H, Afolabi A, Brohi K, Coats T, Dewan Y, Gando S, Guyatt G, Hunt BJ, Morales C, Perel P, Prieto-Merino D, Woolley T; CRASH-2 collaborators.

Quelle‎: Lancet 2011;377(9771):1096-1101.

Indiziert‎: PubMed 21439633

DOI‎: 10.1016/S0140-6736(11)60278-X

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21439633

Efficacy of recombinant activated Factor VII in patients with massive uncontrolled bleeding: a retrospective observational analysis.

Berkhof FF, Eikenboom JC.

Quelle‎: Transfusion 2009;49(3):570-7.

Indiziert‎: PubMed 19040498

DOI‎: 10.1111/j.1537-2995.2008.02001.x

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19040498

Association of cryoprecipitate and tranexamic acid with improved survival following wartime injury: findings from the MATTERs II Study.

Morrison JJ, Ross JD, Dubose JJ, Jansen JO, Midwinter MJ, Rasmussen TE.

Quelle‎: JAMA Surg 2013;148(3):218-25.

Indiziert‎: PubMed 23670117

DOI‎: 10.1001/jamasurg.2013.764

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23670117

The exclusive use of coagulation factor concentrates enables reversal of coagulopathy and decreases transfusion rates in patients with major blunt trauma.

Innerhofer P, Westermann I, Tauber H, Breitkopf R, Fries D, Kastenberger T, El Attal R, Strasak A, Mittermayr M.

Quelle‎: Injury 2013;44(2):209-16.

Indiziert‎: PubMed 23000050

DOI‎: 10.1016/j.injury.2012.08.047

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23000050

The treatment of bleeding is to stop the bleeding! Treatment of trauma-related hemorrhage.

Boffard KD, Choong PI, Kluger Y, Riou B, Rizoli SB, Rossaint R, Warren B; NovoSeven Trauma Study Group.

Quelle‎: Transfusion 2009;49 Suppl 5:240S-7S.

Indiziert‎: PubMed 19954486

DOI‎: 10.1111/j.1537-2995.2008.01987.x

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19954486

Successful rotational thromboelastometry-guided treatment of traumatic haemorrhage, hyperfibrinolysis and coagulopathy.

Brenni M, Worn M, Brüesch M, Spahn DR, Ganter MT.

Quelle‎: Acta Anaesthesiol Scand 2010;54(1):111-7.

Indiziert‎: PubMed 19860752

DOI‎: 10.1111/j.1399-6576.2009.02132.x

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19860752


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.