Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Trauma und Notfallmedizin

Frühzeitiges Anämiemanagement

Erythropoiesis-stimulating agent administration and survival after severe traumatic brain injury: a prospective study.

Talving P, Lustenberger T, Inaba K, Lam L, Mohseni S, Chan L, Demetriades D.

Quelle‎: Arch Surg 2012;147(3):251-5.

Indiziert‎: PubMed 22430906

DOI‎: 10.1001/archsurg.2011.1838

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22430906

[Jehova's Witnesses and severe injury with impending hemorrhaging: how complex is the treatment?]. [Article in German]

Zeckey C, Vanin N, Neitzke G, Mommsen P, Bachmann S, Frink M, Wilhelmi M, Krettek C, Hildebrand F.

Quelle‎: Chirurg 2011;82(6):531-5.

Indiziert‎: PubMed 21088815

DOI‎: 10.1007/s00104-010-1999-y

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21088815

Recombinant human erythropoietin therapy in critically ill Jehovah's Witnesses.

Ball AM, Winstead PS.

Quelle‎: Pharmacotherapy 2008;28(11):1383-90.

Indiziert‎: PubMed 18956998

DOI‎: 10.1592/phco.28.11.1383

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18956998

Improved survival of critically ill trauma patients treated with recombinant human erythropoietin.

Napolitano LM, Fabian TC, Kelly KM, Bailey JA, Block EF, Langholff W, Enny C, Corwin HL.

Quelle‎: J Trauma 2008;65(2):285-97.

Indiziert‎: PubMed 18695463

DOI‎: 10.1097/TA.0b013e31817f2c6e

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18695463

Recombinant human erythropoietin in severe anaemia: issues of dosing and duration.

Charles A, Purtill M, Napolitano LM.

Quelle‎: Anaesth Intensive Care 2006;34(6):793-6.

Indiziert‎: PubMed 17183900

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17183900

Erythropoiesis in multiply injured patients.

Robinson Y, Hostmann A, Matenov A, Ertel W, Oberholzer A.

Quelle‎: J Trauma 2006;61(5):1285-91.

Indiziert‎: PubMed 17099548

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17099548


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.