Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

HNO-Heilkunde — chirurgische Eingriffe

Optimierung der Hämostase

Topical application of tranexamic acid after adenoidectomy: a double-blind, prospective, randomized, controlled study.

Albirmawy OA, Saafan ME, Shehata EM, Basuni AS, Eldaba AA.

Quelle‎: Int J Pediatr Otorhinolaryngol 2013;77(7):1139-42.

Indiziert‎: PubMed 23669000

DOI‎: 10.1016/j.ijporl.2013.04.021

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23669000

Effectiveness of chitosan-based packing in 35 patients with recalcitrant epistaxis in the context of coagulopathy.

Kourelis K, Shikani AH.

Quelle‎: Clin Otolaryngol 2012;37(4):309-13.

Indiziert‎: PubMed 22925096

DOI‎: 10.1111/j.1749-4486.2012.02488.x

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22925096

The effect of intravenous tranexamic acid on blood loss and surgical field quality during endoscopic sinus surgery: a placebo-controlled clinical trial.

Alimian M, Mohseni M.

Quelle‎: J Clin Anesth 2011;23(8):611-5.

Indiziert‎: PubMed 22137511

DOI‎: 10.1016/j.jclinane.2011.03.004

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22137511

Effect of microporous polysaccharide hemospheres (MPH) on bleeding after endoscopic sinus surgery: randomized controlled study.

Antisdel JL, West-Denning JL, Sindwani R.

Quelle‎: Otolaryngol Head Neck Surg 2009;141(3):353-7.

Indiziert‎: PubMed 19716013

DOI‎: 10.1016/j.otohns.2009.06.078

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19716013

The effect of nasal application of cocaine/adrenaline on blood loss in Le Fort I osteotomies.

de Lange J, Baas EM, Horsthuis RB, Booij A.

Quelle‎: Int J Oral Maxillofac Surg 2008;37(1):21-4.

Indiziert‎: PubMed 17826960

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17826960


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.