Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

Bioethik und Rechtslage (allgemein)

Vorteile von und Strategien zu Transfusionsalternativen

Experience of a network of transfusion coordinators for blood conservation (Ontario Transfusion Coordinators [ONTraC]).

Freedman J, Luke K, Escobar M, Vernich L, Chiavetta JA.

Quelle‎: Transfusion 2008;48(2):237-50.

Indiziert‎: PubMed 18005329

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18005329

Are transfusions overrated? Surgical outcome of Jehovah’s Witnesses.

Kitchens CS.

Quelle‎: Am J Med 1993;94(2):117-9.

Indiziert‎: PubMed 8430707

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8430707

Impact of a blood conservation program on 30-day morbidity and mortality: a cohort study.

Ramanan B, Burns TL, Sugimoto JT, Forse RA.

Quelle‎: J Surg Res 2014;187(1):343-9.

Indiziert‎: PubMed 24189177

DOI‎: 10.1016/j.jss.2013.10.005

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24189177

Alternatives to blood transfusion.

Spahn DR, Goodnough LT.

Quelle‎: Lancet 2013;381(9880):1855-65.

Indiziert‎: PubMed 23706802

DOI‎: 10.1016/S0140-6736(13)60808-9

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23706802

Outcome of patients who refuse transfusion after cardiac surgery: a natural experiment with severe blood conservation.

Pattakos G, Koch CG, Brizzio ME, Batizy LH, Sabik JF, Blackstone EH, Lauer MS.

Quelle‎: Arch Intern Med 2012;172(15):1154-60.

Indiziert‎: PubMed 22751620

DOI‎: 10.1001/archinternmed.2012.2449

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22751620

An audit of gynaecological procedures in Jehovah's Witnesses in an inner city hospital.

Massiah N, Abdelmagied A, Samuels D, Evans F, Okolo S, Yoong W.

Quelle‎: J Obstet Gynaecol 2006;26(2):149-51.

Indiziert‎: PubMed 16483975

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16483975

Neurosurgical procedures in Jehovah's Witnesses: an increased risk?

Suess S, Suess O, Brock M.

Quelle‎: Neurosurgery 2001;49(2):266-72.

Indiziert‎: PubMed 11504102

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11504102


Dieser Bereich auf jw.org ist hauptsächlich als Informationsquelle für Mediziner gedacht. Es werden weder medizinische Ratschläge noch Behandlungsempfehlungen gegeben; die Informationen sind auch keine Alternative zu einem qualifizierten Arzt. Die angegebene medizinische Literatur ist nicht von Jehovas Zeugen herausgegeben, aber sie weist auf Transfusionsalternativen hin, die in Erwägung gezogen werden können. Jeder Mediziner steht selbst in der Pflicht, seinen Informationsstand aktuell zu halten, verschiedene Behandlungsmethoden abzuwägen und Patienten dabei zu helfen, eine Behandlung entsprechend ihrer Gesundheit und gemäß ihren Wünschen, Vorstellungen und Überzeugungen zu wählen. Nicht alle aufgeführten Strategien sind für alle Patienten angemessen und akzeptabel.

An Patienten: Wenden Sie sich in Gesundheitsfragen immer an einen Arzt.

Die Nutzung dieser Website unterliegt den Nutzungsbedingungen.