Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Lassen sich Jehovas Zeugen medizinisch behandeln?

Selbstverständlich. Jehovas Zeugen lassen sich Medikamente verschreiben und medizinisch behandeln. Wir bemühen uns natürlich, mit unserem Körper pfleglich umzugehen und auf unsere Gesundheit zu achten, aber es gibt immer mal Zeiten, wo man einen Arzt braucht (Lukas 5:31). Außerdem finden sich unter Jehovas Zeugen (wie damals bei den Urchristen der Arzt Lukas) eine Reihe Ärzte (Kolosser 4:14).

Manche Behandlungsmethoden lassen sich allerdings mit den Grundsätzen der Bibel nicht vereinen — und diese lehnen wir ab. Ein Beispiel: In der Bibel findet man das Gebot, sich von Blut zu enthalten, selbst zur Lebenserhaltung. Deshalb akzeptieren wir keine Bluttransfusionen (Apostelgeschichte 15:20). Des Weiteren spricht sie sich vehement gegen medizinische Behandlungsmethoden oder Heilverfahren aus, bei denen okkult-magische Praktiken zum Einsatz kommen (Galater 5:19-21).

Gegen die allermeisten medizinischen Behandlungen ist aber aus biblischer Sicht nichts einzuwenden. Und da ist es eine persönliche Entscheidung, was man akzeptiert und was nicht. So ist es gut möglich, dass der eine Zeuge Jehovas eine bestimmte Behandlung oder Arznei akzeptiert, der andere dagegen nicht (Galater 6:5).

 

Mehr dazu

Spricht etwas dagegen, sich medizinisch behandeln zu lassen?

Ist es Gott wichtig, wie wir uns bei Behandlungsfragen entscheiden?