Zurück zum Inhalt

Biblische Wahrheiten bekannt machen

Jehovas Zeugen möchten die biblische Wahrheit mit so vielen Menschen wie möglich teilen. Dabei haben sie interessante Erfahrungen gemacht.

Hilfe für gestresstes Krankenhauspersonal

Was hat Pflegekräften und anderen Mitarbeitern eines Krankenhauses während der Covid-19-Pandemie Mut gemacht?

Sie predigten während der Pandemie weiter

Brüder und Schwestern bewahren ihre Freude und eine positive Einstellung, indem sie ihre Predigtmethoden anpassen und andere mit der Botschaft der Bibel trösten.

Mit der Flut kam eine gute Nachricht

Nach heftigen Regenfällen bekommen Dörfer in Nicaragua von unerwarteter Seite Unterstützung.

Gebete einer blinden Frau erhört

Mingjie betete darum, wahre Christen zu finden. Was gab ihr das Gefühl, dass ihre Gebete erhört wurden?

Alles begann mit nur einem Bibelstudium

Jehovas Zeugen in Guatemala konnten vielen Menschen, die Kekchi sprechen, die Wahrheit aus der Bibel näherbringen.

Ein Pfarrer erhält Antworten

Ein Pfarrer und seine Frau verloren ihren Sohn durch eine Krankheit. Sie waren in Tränen aufgelöst. Doch dann erhielten sie zufriedenstellende Antworten auf ihre Fragen über den Tod.

Mit dem Pastor verwechselt

Ein Zeuge Jehovas in Chile hatte eine besondere Möglichkeit, über die gute Botschaft zu sprechen, und zu zeigen, dass es niemals Gottes Wille war, dass Menschen sterben.

Eine Expedition entlang des Maroni

Eine Gruppe von 13 Zeugen Jehovas macht sich auf, um isoliert lebenden Menschen im Amazonas-Regenwald die hoffnungsvolle Botschaft aus der Bibel zu bringen.

Eine Polizeieskorte für Joseph

Wie halfen Polizisten auf einer kleinen Insel den Zeugen Jehovas beim Predigen?

Sie fuhren nicht einfach vorbei

Warum waren fünf junge Leute entschlossen, jemandem trotz Schnee und Kälte zu helfen?

„Eine kleine Geste der Ehrlichkeit“

Warum unternahm eine Zeugin Jehovas in Südafrika so große Anstrengungen, um eine Tasche mitsamt Portemonnaie, die jemand in einem Café vergessen hatte, dem Besitzer zurückzugeben?

„Ich versuche zu tun, was ich kann“

Auch wenn Irma schon fast 90 Jahre alt ist, schreibt sie vielen Menschen Briefe mit biblischen Gedanken und berührt dadurch so manches Herz.

Sag ihnen, dass du sie liebst

Hier erfährt man, wie die Bibel einer Familie zu mehr Herzlichkeit und Glück verholfen hat

„Das ist wirklich mal was anderes!“

Videos von der Website jw.org kommen auch bei Pädagogen gut an.

Eine freundliche Geste

Was half jemandem mit einer ablehnenden Haltung sich für die biblische Wahrheit zu interessieren?

Gib die Hoffnung nie auf!

Man sollte nie die Hoffnung aufgeben, dass jemand zum Glauben kommt.

Gut geplantes Projekt führt zum Erfolg!

Lies über eine Zehnjährige in Chile, die ihr Bestes gab, um alle, die in ihrer Schule Mapudungun sprechen, zu einem besonderen Ereignis einzuladen.

Siehst du nur das Äußere?

Ein Zeuge Jehovas kümmerte sich geduldig um einen unfreundlichen, verwahrlosten Obdachlosen. Finde heraus, was dann geschah.