Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

Eine kostenlose Hörbibel: Hunderte Sprecher für den Hörgenuss

Eine kostenlose Hörbibel: Hunderte Sprecher für den Hörgenuss

„Ergreifend, anregend, dynamisch.“

„Damit wird Bibellesen lebendig.“

„Fesselnd! Damit erwachen altbekannte Passagen zu neuem Leben.“

Solche Kommentare sind typisch für diejenigen, die sich die Audioaufnahmen des Matthäusevangeliums angehört haben (auf jw.org in Englisch verfügbar).

1978 haben Jehovas Zeugen mit der Produktion ihrer ersten Hörbibel begonnen. Mittlerweile gibt es diese Version der Hörbibel ganz oder teilweise in 20 Sprachen.

Als 2013 die revidierte Ausgabe der Neuen-Welt-Übersetzung erschien, wurden auch neue Aufnahmen der Bibel nötig. Aber im Gegensatz zu der alten Hörbibel, für die man nur drei Sprecher genommen hatte, wird bei der neuen Hörbibel für jeden der über 1 000 Charaktere in der Bibel eine andere Stimme zu hören sein.

Durch die vielen Sprecher kann sich der Hörer die in der Bibel erwähnten Ereignisse besser vorstellen. Die Passagen sind zwar nicht wie in einem Hörspiel mit Soundeffekten und Musik aufgenommen, aber dennoch hört sich das Ganze dadurch sehr realistisch an.

Natürlich erfordert ein Projekt mit so vielen Sprechern sorgfältige Planung. Zunächst musste man für jede Passage in der Bibel die sprechende Person identifizieren, die Bedeutung herausfinden und das Gefühl analysieren. Welchen Sprecher sollte man zum Beispiel wählen, wenn ein Apostel zu Wort kommt, der nicht mit Namen genannt wird? Vermittelt eine Aussage Zweifel, könnte Thomas der Richtige sein; sind Emotionen wie Impulsivität im Spiel, könnte man Petrus sprechen lassen.

Auch das Alter einer Person hat Einfluss auf die Sprecherauswahl. Für den Apostel Johannes als jungen Mann beispielsweise wurde eine junge Stimme benötigt; für den alten Apostel Johannes brauchte man eine ältere Stimme.

Außerdem mussten gute Sprecher gefunden werden. Die meisten von ihnen sind aus dem Zweigbüro von Jehovas Zeugen in den Vereinigten Staaten. Die potenziellen Sprecher wurden zu einem Vorsprechen eingeladen. Dabei wurden sie gebeten, sich auf ausgewählte Absätze aus der Zeitschrift Erwachet! vorzubereiten und diese dann vorzulesen. Außerdem sollten sie einige Dialoge aus der Bibel lesen, bei denen Gefühle wie Wut, Trauer, Freude und Enttäuschung zum Ausdruck kommen. Mit solch einem Vorsprechen kann man herausfinden, welche Fähigkeiten die Sprecher haben und für welche Passagen sie am besten geeignet sind.

Sind die Sprecher ausgewählt worden, kommen sie zur Aufnahme in eines der Tonstudios nach Brooklyn oder Patterson. Ein Regisseur achtet auf Stimmlage und Stimmqualität; er und der Sprecher benutzen ein spezielles Skript mit Vermerken zu Pausen und Betonung. Außerdem stehen dem Regisseur die alten Aufnahmen der Neuen-Welt-Übersetzung als Orientierung zur Verfügung.

Die Aufnahmen werden schon im Tonstudio bearbeitet. Zum Beispiel werden manchmal Wörter oder Sätze aus den jeweils besten Aufnahmetakes zusammengeschnitten.

Wann die Aufnahmen der Neuen-Welt-Übersetzung von 2013 abgeschlossen sein werden, ist unbekannt. Aber sobald ein Bibelbuch fertig ist, wird es auf der englischen Seite von jw.org zum Anhören verfügbar sein. Erkennen kann man das am Kopfhörersymbol neben dem jeweiligen Bibelbuch in der Inhaltsübersicht der Onlinebibel.

Mehr dazu

DER WILLE JEHOVAS: WER LEBT HEUTE DANACH?

Warum haben Jehovas Zeugen die Neue-Welt-Übersetzung herausgegeben?

Was macht diese Bibelübersetzung so einzigartig?

BIBELKURSE

Warum lohnt sich ein genauerer Blick in die Bibel?

Millionen Menschen in aller Welt haben in der Bibel Antworten auf die Fragen des Lebens gefunden. Sie können das auch!