Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Paris: Hoffnung für die Umwelt

Paris: Hoffnung für die Umwelt

Auf der UN-Weltklimakonferenz (COP21) vom 30. November bis 12. Dezember 2015 in Paris (Frankreich) trafen sich Delegierte aus 195 Nationen, um über die Reduzierung der Folgen zu diskutieren, die das menschliche Handeln für das globale Klima hat. Unter den fast 38 000 Konferenzteilnehmern waren auch Regierungsvertreter, Wissenschaftler, Umweltschützer und Wirtschaftsführer. Darüber hinaus besuchten Zehntausende den öffentlichen Informationsbereich in der Nähe, um mehr über den Klimawandel zu lernen.

Jehovas Zeugen nahmen zwar nicht an der Konferenz teil, aber sie interessieren sich für die Umwelt. Hunderte von ihnen unterstützten eine besondere Kampagne in Paris, um anderen über ihre biblische Hoffnung zu erzählen: Leben auf einem unverschmutzten Planeten.

In einem öffentlichen Verkehrsmittel sprach ein Zeuge Jehovas mit einem Peruaner in Landestracht. Obwohl der Mann gesund ist und sein Leben auf einem schönen Berg genießt, sagte er, dass er trotzdem über die Zukunft unserer Erde besorgt ist. Die Hoffnung aus der Bibel, über die der Zeuge mit ihm sprach, berührte ihn sehr. Eine Kontaktkarte mit unserer Internetadresse www.jw.org nahm er mit einem strahlenden Lächeln entgegen.

In einem Zug sprachen Zeugen Jehovas mit einem amerikanischen Umweltwissenschaftler. Er war überrascht zu erfahren, dass die Green Building Initiative schon zweimal vier Green Globes an Jehovas Zeugen verliehen hatte. Dabei ging es um ihr Engagement für ökologisch nachhaltige Planung und Errichtung bei zwei neuen Gebäuden des Zweigbüros der Zeugen Jehovas in Wallkill, New York. Auch er nahm gerne eine Kontaktkarte entgegen.

Viele waren so beeindruckt von dem aufrichtigen Interesse der Zeugen Jehovas an der Umwelt, dass sie versprachen, unsere Internetseite aufzusuchen. Jehovas Zeugen unternehmen große Anstrengungen, um die Brutstätten des Rotkehlhüttensängers in ihrer neuen Weltzentrale in Warwick (New York) zu schützen. Als eine Delegierte aus Kanada davon hörte, sagte sie: „Bevor ich mich für Umweltschutz einsetzte, war ich Vogelkundlerin. Ich habe nicht gewusst, dass Jehovas Zeugen so viel Achtung vor der Tierwelt haben. Ich werde künftig Ihre Veröffentlichungen lesen und auch auf Ihre Internetseite gehen, um noch mehr über Sie zu erfahren.“

Mehr dazu

Was hat Gott mit der Erde vor?

Die Bibel erklärt, warum Gott die Erde erschuf, wann das Leid enden wird und wie die Zukunft für die Erde und ihre Bewohner aussieht.

Hat die Erde noch eine Chance?

Die Bibel hat nicht nur die momentane Umweltzerstörung vorausgesagt, sondern auch, was danach kommt.