Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jehovas Zeugen planen Umzug der Weltzentrale

Jehovas Zeugen planen, ihre Weltzentrale zu verlegen, und haben bereits im Juli 2009 im Bundesstaat New York ein geeignetes Grundstück gekauft. Das etwas über 100 Hektar große Areal liegt etwa 80 Kilometer nordwestlich von Brooklyn (New York), wo die Weltzentrale seit 1909 zu Hause ist.

In dem neuen Komplex werden etwa 800 Zeugen Jehovas leben und arbeiten. Geplant sind ein Büro- und ein Wirtschaftsgebäude, vier Wohngebäude sowie eine Dauerausstellung zur neueren Geschichte der Zeugen Jehovas.

Gerade einmal 18 Hektar der gekauften Fläche sollen erschlossen werden, wodurch die umliegenden Wald- und Feuchtgebiete unberührt bleiben. Außerdem werden keine großen Rasenflächen angelegt. Das fertig gestaltete Gelände wird sich harmonisch in das Waldgebiet einfügen.

Die Gebäude wurden energiebewusst und ressourcenschonend geplant, um die Belastungen für die Umwelt und die Betriebskosten auf ein Minimum zu reduzieren. Sie werden eine robuste, pflegeleichte Dachbegrünung erhalten, die sowohl den Regenwasserabfluss vermindert als auch die Innentemperatur stabilisiert. Außerdem soll in den Büroräumen möglichst viel Tageslicht genutzt werden. Ganz obenan stehen auch Wassersparsysteme.

Wieso die Umzugspläne? Bibeln und biblische Literatur wurden früher vorwiegend in Brooklyn gedruckt und von da aus versandt; diese Arbeit haben mittlerweile Zweigbüros der Zeugen Jehovas in anderen Teilen der Welt übernommen. Bereits 2004 wurde der gesamte Produktions- und Versandbereich der USA etwa 145 Kilometer nordwestlich von Brooklyn nach Wallkill verlegt.

Auch die Betriebskosten spielten eine Rolle. Die Erhaltung der vielen Gebäude in Brooklyn ist sehr kostspielig. Dank der Verlegung der Büros in einen modernen, zusammenhängenden Gebäudekomplex können die Gelder für das biblische Bildungswerk noch effektiver genutzt werden.

Bevor die Baugenehmigung letztendlich erteilt werden kann, muss noch die Umweltverträglichkeitsprüfung abgeschlossen werden. Wenn alles klappt, können wir mit dem Bau 2013 beginnen und werden voraussichtlich in 4 Jahren damit fertig sein.

Neben dem Druckzentrum in Wallkill haben Jehovas Zeugen noch ein Schulungszentrum in Patterson (beides im Bundesstaat New York) und viele weitere Zweigbüros in anderen Ländern. Weltweit gibt es gut siebeneinhalb Millionen Zeugen Jehovas.