Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Fotostrecke Chelmsford (Teil 1: Januar bis August 2015)

Fotostrecke Chelmsford (Teil 1: Januar bis August 2015)

Jehovas Zeugen verlegen ihr Zweigbüro in Großbritannien von Mill Hill (London) 70 Kilometer weiter östlich in die Nähe von Chelmsford (Essex). Von Januar bis August 2015 haben Arbeiter in der Nähe der eigentlichen Baustelle Unterkünfte, Büros und Depots zur vorübergehenden Nutzung errichtet, um mit den Bauarbeiten beginnen zu können.

23. Januar 2015: Baustelle Zweigbüro

Mit Genehmigung der Behörden konnten die Holzarbeiten erledigt werden. Arbeiter beseitigten Bäume, um Platz zu schaffen. Sie haben besonders darauf geachtet, diese Arbeiten vor der Brutzeit der Vögel zu beenden. Die Holzspäne werden für sichere Gehwege genutzt. Das Bauholz wird für später aufbewahrt.

30. Januar 2015: Außenstelle Speisesaal

In einem ehemaligen Motel installiert ein Elektriker Steckdosen, um Bildschirme anschließen zu können. Das Gebäude wird zu einer Küche und einem Speisesaal umgerüstet. Über die Bildschirme können die Arbeiter religiöse Programme wie das biblische Morgenprogramm und das Wachtturm-Studium der Bethelfamilie verfolgen.

23. Februar 2015: Baustelle Zweigbüro

Arbeiter umzäunen große Teile des Baugebiets. In der ländlichen Gegend wird viel unternommen, um Flora und Fauna zu schonen. Zum Beispiel wird unterhalb der Zäune 20 Zentimeter Platz gelassen, damit Dachse bei ihrer nächtlichen Futtersuche nicht behindert werden.

23. Februar 2015: Baustelle Zweigbüro

Es wird eine provisorische Straße gebaut, die das Wohngelände der Bauhelfer mit der Hauptbaustelle verbindet.

5. März 2015: Baustelle Zweigbüro

Ein Blick von Osten auf die fertiggestellte provisorische Straße. Sie führt zur Hauptbaustelle (rechts oben im Bild). Links unten sieht man Gebäude, die als Unterkunft für die Bauhelfer umgebaut werden. Zusätzliche Wohncontainer werden auf den angrenzenden Feldern aufgestellt.

20. April 2015: Außenstelle Wohngelände

Ein Mitglied der leitenden Körperschaft von Jehovas Zeugen und ein weiterer Vertreter der Weltzentrale besuchten die Baumannschaft. Noch in der gleichen Woche wurde ein besonderes Programm in alle Königreichssäle in Großbritannien und Irland übertragen. Es wurde bekannt gegeben, dass die Stadtverwaltung von Chelmsford eine weitere Genehmigung erteilt hatte, mit dem Projekt fortzufahren.

13. Mai 2015: Hauptaußenstelle

Zwischen zwei ausgewachsenen Eichen installieren Arbeiter zum Schutz der Wurzeln ein spezielles Sicherheitssystem. So können auf dem Weg zwischen Hauptaußenstelle und Hauptbaustelle auch schwere Lastfahrzeuge verkehren.

21. Mai 2015: Außenstelle Wohngelände

Das Bauteam schaufelt Leitungsgräben für die Wohncontainer. Im Hintergrund sind die ersten 50 Wohneinheiten für die Bauarbeiter zu sehen.

16. Juni 2015: Außenstelle Wohngelände

Ein Klempner schließt Wasserleitungen für eine Wohneinheit an.

16. Juni 2015: Außenstelle Wohngelände

Ein Blick von Osten auf die neu aufgestellten Wohncontainer. Im Vordergrund: Fundamente für weitere Wohneinheiten werden gelegt. In den großen Gebäuden links befindet sich unter anderem der Speisesaal für die Bauarbeiter. Das Zweigbüro wird auf dem Baugrundstück in der hinteren Mitte gebaut.

16. Juni 2015: Außenstelle Wohngelände

Eine Technikerin verbindet Glasfaserkabel im Telekommunikationsraum. Schon zu Beginn des Projekts wurden Computernetzwerke und Internetverbindung benötigt, um alle Bauarbeiten unter Anleitung der Weltzentrale abzustimmen und mit anderen Zweigbüros zu kommunizieren.

6. Juli 2015: Baustelle Zweigbüro

Ein Vermessungstechniker einer Fremdfirma wählt mittels eines GPS-Geräts die Stellen für die Sondierungsgräben aus. Diese Gräben ermöglichen es Archäologen, das Grundstück vor Baubeginn zu untersuchen. Das nahe gelegene Chelmsford war zwar von den Römern besiedelt, aber die 107 Gräben der ersten Untersuchung haben keine nennenswerten Artefakte ans Tageslicht gebracht.

6. Juli 2015: Hauptaußenstelle

Eine Arbeiterin schneidet Türrahmenverkleidungen zurecht. Einige Gebäude auf der Hauptbaustelle werden renoviert und zu Werkstätten umgestaltet. Hier werden vorübergehend auch Büros und Lagerräume zu finden sein.

6. Juli 2015: Hauptaußenstelle

Eine Arbeiterin belädt einen Kipper mit Erde zum Auffüllen.

7. Juli 2015: Baustelle Zweigbüro

Ein Blick auf die Landschaft Englands vom Süden des 34 Hektar großen Geländes. Die nahe gelegene Straße (im Bild nicht zu sehen) bietet eine gute Verkehrsanbindung an Häfen, Flughäfen und nach London.

23. Juli 2015: Baustelle Zweigbüro

Fremdfirmen reißen bestehende Gebäude ab, um Platz für den Bau des neuen Zweigbüros zu schaffen.

20. August 2015: Hauptaußenstelle

Ein 60-Tonnen-Kran lässt ein Fertigteil des Flachdachbüros herab. Fundamente für weitere Büros sind bereits gelegt (vorn im Bild). Von hier aus wird das Projekt koordiniert.

Mehr dazu

Was geschieht in unseren Zweigbüros?

In jedem unserer Zweigbüros sind Besichtigungen möglich. Wir laden Sie herzlich dazu ein!