Zurück zum Inhalt

JUNGE LEUTE FRAGEN

Sollte ich die Schule abbrechen?

„Ich hasse Schule!“ Wenn es dir ähnlich geht, spielst du vielleicht mit dem Gedanken, die Schule abzubrechen. Dieser Artikel hilft dir dabei, eine bessere Lösung zu finden.

 Warum manche die Schule abbrechen

Laut Experten sind es oft folgende Gründe:

  • Schwierigkeiten beim Lernen. „Ich bekomme meine Noten einfach nicht in den Griff.“

  • Gleichgültigkeit. „Was ich lerne, bringt mir nichts.“

  • Wirtschaftliche Gründe. „Ich muss arbeiten, um meine Familie zu unterstützen.“

 Denk an morgen

Die Bibel sagt: „Der Kluge ... bedenkt jeden Schritt“ (Sprüche 14:15). Wenn du also mit dem Gedanken spielst, die Schule abzubrechen, denk gut darüber nach, wie diese Entscheidung deine Zukunft beeinflussen wird.

Du könntest dich fragen:

  • „Wie sehen meine Berufsaussichten aus?“

    „Denk daran, dass du später eine Arbeit brauchst und vielleicht für eine Familie sorgen musst. Wie soll das alles gehen, wenn die meisten Arbeitgeber einen Schulabschluss voraussetzen?“ (Julia).

  • „Wie werde ich in Zukunft mit Problemen klarkommen?“

    „Die Schule ist ein gutes Training fürs Leben. Du musst nicht nur in der Schule deine Aufgaben schaffen, mit anderen auskommen und Versuchungen widerstehen, sondern auch später im Leben“ (Daniel).

  • „Wie werde ich in Zukunft meinen Alltag meistern?“

    „Vielleicht denkst du im Moment, dass dir Schule nichts bringt. Wenn du aber als 23-Jährige versuchst, deine Finanzen im Griff zu behalten, dann wirst du definitiv glücklich sein, dass du in Mathe aufgepasst hast“ (Anna).

 Eine bessere Lösung

  • Hol dir Hilfe. In der Bibel heißt es: „Viele Ratgeber gewährleisten Erfolg“ (Sprüche 11:14). Wenn du bei deinen Noten die Kontrolle verlierst, sprich mit deinen Eltern, deinem Lehrer, einem Vertrauenslehrer oder einem anderen Erwachsenen, dem du vertraust. Bitte sie um Tipps, wie du dich verbessern kannst.

    „Sprich mit deinem Lehrer, wenn du nicht mehr weiterweißt, auch wenn du vielleicht denkst, dass der Lehrer das Problem ist. Bitte einfach um Hilfe, dann findet ihr bestimmt eine Lösung“ (Edward).

  • Weiterdenken. Die Bibel sagt: „Besser ist das Ende einer Sache als ihr Anfang“ (Prediger 7:8). Wenn du deinen Schulabschluss in der Tasche hast, hast du dir nicht nur Wissen angeeignet, sondern auch Fähigkeiten erlernt und an Eigenschaften gearbeitet, die du dein Leben lang brauchst.

    „Als Erwachsener musst du zwar keine Aufsätze schreiben oder für Klassenarbeiten lernen. Aber mit dem Stress in der Schule klarzukommen, bereitet dich auch auf die Herausforderungen vor, die nach dem Abschluss auf dich warten“ (Vera).

    Die Schule abzubrechen ist so, als würdest du ein Boot verlassen, bevor es angelegt hat – du würdest es wahrscheinlich bereuen

  • Nichts überstürzen. In der Bibel heißt es: „Jeder Hastige wird bestimmt verarmen“ (Sprüche 21:5). Denk nicht, die Schule abzubrechen wäre die einzige Lösung. In einigen Ländern ist es möglich, ganz oder teilweise zu Hause unterrichtet zu werden. Vielleicht ist auch ein Wechsel der Schulform eine Option.

    „In der Schule lernst du, fleißig zu sein, Probleme zu lösen und mit anderen gut auszukommen. Das bringt dich auch in Zukunft weiter und dafür lohnt es sich, die Schule zu Ende zu bringen“ (Benjamin).

Fazit: Wenn du dranbleibst und deinen Schulabschluss machst, kommst du als Erwachsener besser mit deinen Aufgaben zurecht.