Zurück zum Inhalt

JUNGE LEUTE FRAGEN

Wie kann ich mein Gewissen schulen?

Womit kannst du dein Gewissen vergleichen?

  • Einem Kompass

  • Einem Spiegel

  • Einem Freund

  • Einem Richter

Alle vier Antworten sind richtig. In diesem Artikel erfährst du warum.

 Was ist das Gewissen?

Dein Gewissen ist dein inneres Empfinden für das, was richtig und was falsch ist. Es ist „wie ein Gesetz, geschrieben in das Herz“ (Römer 2:15, Contemporary English Version). Wenn dein Gewissen gut funktioniert, hilft es dir dabei, gute Entscheidungen zu treffen und Entscheidungen, die du schon getroffen hast, richtig zu beurteilen.

  • Dein Gewissen ist wie ein Kompass. Es zeigt dir den richtigen Weg, um Probleme zu vermeiden.

  • Dein Gewissen ist wie ein Spiegel. Es zeigt dir, wie es um deine Moral steht, und verrät dir etwas über deine Persönlichkeit.

  • Dein Gewissen ist wie ein guter Freund. Es kann dir guten Rat geben und dir helfen, deine Ziele zu erreichen – wenn du auf dein Gewissen hörst.

  • Dein Gewissen ist wie ein Richter. Es beurteilt, was du tust, und regt sich, wenn du einen Fehler machst.

Ein geschultes Gewissen hilft dir, gute Entscheidungen zu treffen

Auf den Punkt gebracht: Dein Gewissen ist unerlässlich, um 1. gute Entscheidungen zu treffen und 2. aus Fehlern zu lernen.

 Warum solltest du dein Gewissen schulen?

In der Bibel wird uns geraten: „Behaltet ein gutes Gewissen“ (1. Petrus 3:16). Hast du dein Gewissen nicht geschult, wird das schwierig.

„Ich habe meine Eltern angelogen und ihnen nicht gesagt, wo ich gewesen bin. Die ersten Male hatte ich noch ein schlechtes Gewissen, aber mit der Zeit fühlte sich das alles gar nicht mehr so schlimm an“ (Jennifer).

Irgendwann hat Jennifer doch noch auf ihr Gewissen gehört, ihren Eltern alles erzählt und aufgehört, sie anzulügen.

Zum Nachdenken: Zu welchem früheren Zeitpunkt hätte Jennifer auf ihr Gewissen hören sollen?

„Ein Doppelleben zu führen ist kompliziert und stressig. Lässt dein Gewissen erst mal eine schlechte Entscheidung durchgehen, ist es zur nächsten auch nicht mehr weit“ (Matthew).

Manche ignorieren ihr Gewissen komplett. Die Bibel sagt, dass sie „jedes moralische Empfinden verloren haben“ (Epheser 4:19). Die Good News Translation gibt diesen Text mit folgenden Worten wieder: „Sie haben jegliches Schamgefühl verloren.“

Zum Nachdenken: Ist es denn wirklich besser, sich nicht schuldig zu fühlen, wenn man etwas Falsches getan hat? Welche Schwierigkeiten sind dann vorprogrammiert?

Auf den Punkt gebracht: Um ein gutes Gewissen zu haben und zu behalten, musst du dein „Wahrnehmungsvermögen durch Gebrauch geübt haben, um zwischen Richtig und Falsch zu unterscheiden“ (Hebräer 5:14).

 Wie kannst du dein Gewissen schulen?

Um dein Gewissen zu schulen, benötigst du einen Standard oder Maßstab, mit dem du dein eigenes Verhalten vergleichen kannst. Manche orientieren sich an:

  • Familie und Kultur

  • Freunden

  • bekannten Persönlichkeiten

Die Maßstäbe, die uns die Bibel für unser Leben an die Hand gibt, bieten aber eine viel bessere Orientierung. Das überrascht nicht, denn die Bibel ist von „Gott eingegeben“ – von dem, der uns erschaffen hat und genau weiß, was für uns am besten ist (2. Timotheus 3:16).

Dazu einige Beispiele.

STANDARD DER BIBEL: „Wir [wollen] uns in allem ehrlich benehmen“ (Hebräer 13:18).

  • Wie würde dein Gewissen reagieren, wenn du dich an diesem Maßstab orientierst und dann in Versuchung gerätst zu schummeln, deine Eltern zu belügen oder zu stehlen?

  • Was bringt es dir – heute und in Zukunft –, wenn du auf dein Gewissen hörst und in allem ehrlich bist?

STANDARD DER BIBEL: „Flieht vor sexueller Unmoral!“ (1. Korinther 6:18).

  • Wie würde dein Gewissen reagieren, wenn du dich an diesem Maßstab orientierst und dann in Versuchung gerätst, dir Pornografie anzusehen oder vorehelichen Sex zu haben?

  • Was bringt es dir – heute und in Zukunft –, wenn du auf dein Gewissen hörst und vor sexueller Unmoral fliehst?

STANDARD DER BIBEL: „Geht vielmehr freundlich miteinander um, seid von Herzen mitfühlend, vergebt einander großzügig“ (Epheser 4:32).

  • Wie kann dieser Maßstab dein Verhalten beeinflussen, wenn sich ein Streit mit einem deiner Geschwister oder einem Freund anbahnt?

  • Was bringt es dir – heute und in Zukunft –, wenn du auf dein Gewissen hörst und gern vergibst und mitfühlend bist?

STANDARD DER BIBEL: „Jehova ... hasst jeden, der Gewalt liebt“ (Psalm 11:5).

  • Wie sollte sich dieser Maßstab darauf auswirken, welche Filme, Fernsehsendungen und Videospiele du auswählst?

  • Was bringt es dir – heute und in Zukunft –, wenn du auf dein Gewissen hörst und gewalttätige Unterhaltung ablehnst?

SO PASSIERT: „Genauso wie einige meiner Freunde hab ich gewalttätige Videospiele gespielt. Dann hat mir mein Vater diese Spiele verboten. Darum hab ich sie nur noch bei meinen Freunden gespielt und zu Hause nichts davon erzählt. Wenn mein Vater mich gefragt hat, was los ist, dann hab ich gesagt, dass alles okay ist. Irgendwann hab ich aber Psalm 11:5 gelesen und angefangen, mich schlecht zu fühlen. Ich erkannte, dass ich aufhören muss, diese Spiele zu spielen, und dieses Mal hab ich auch wirklich aufgehört. Einer meiner Freunde hat das mitbekommen und sich entschieden, auch damit aufzuhören“ (Jeremy).

Zum Nachdenken: Wann hat sich Jeremys Gewissen gemeldet und wann hat er darauf gehört? Was kannst du aus seinen Erfahrungen lernen?

Auf den Punkt gebracht: Dein Gewissen zeigt dir, wer du bist und welche Werte du vertrittst. Was sagt dir dein Gewissen über dich?