Zurück zum Inhalt

JUNGE LEUTE FRAGEN

Soll ich mich taufen lassen? – Teil 1: Die Bedeutung der Taufe

 Jedes Jahr lassen sich viele junge Menschen, die in einer Familie von Zeugen Jehovas aufgewachsen sind, taufen. Denkst du auch darüber nach? Wenn ja, ist es wichtig, zuerst die Bedeutung von Hingabe und Taufe zu verstehen.

 Wofür steht die Taufe?

 Mit der Taufe, von der die Bibel spricht, ist ein vollständiges Untertauchen im Wasser gemeint – nicht nur ein Besprengen mit Wasser –, und dahinter steht eine tiefe symbolische Bedeutung.

  •   Durch das Untertauchen während der Taufe zeigst du öffentlich, dass du nicht mehr nur das tun möchtest, was dir gefällt.

  •   Das Herausheben aus dem Wasser bedeutet, dass du ein neues Leben begonnen hast und jetzt noch mehr darauf achtest, das zu tun, was Gott gefällt.

 Durch die Taufe gibst du öffentlich zu erkennen, dass Jehova das Recht hat festzulegen, was richtig und was falsch ist, und du bestätigst vor Zeugen deinen Entschluss, das zu tun, was er sich von dir wünscht.

 Überleg mal: Was spricht dafür, Jehova öffentlich zu versprechen, ihm ein Leben lang gehorsam zu sein? Siehe 1. Johannes 4:19 und Offenbarung 4:11.

 Was bedeutet Hingabe?

 Vor der Taufe gibt man sich Jehova hin. Aber wie?

 In einem persönlichen Gebet versprichst du Jehova, ihm für immer zu dienen und seinen Willen zu tun – egal was kommt und egal was andere tun.

 Die Taufe ist ein sichtbares Zeichen deiner persönlichen Hingabe. Andere können sehen, dass du jetzt Jehova gehörst und deine eigenen Interessen und Ziele zurückstellst (Matthäus 16:24).

 Überleg mal: Warum ist es gut für dich, wenn du Jehova gehörst? Siehe Jesaja 48:17, 18 und Hebräer 11:6.

 Warum ist die Taufe wichtig?

 Jesus sagte, dass die Taufe erforderlich ist, wenn man sein Jünger sein möchte (Matthäus 28:19, 20). Deshalb ist die Taufe auch heute noch ein Erfordernis für Christen. Die Bibel sagt sogar, dass sie notwendig ist, um gerettet zu werden (1. Petrus 3:21).

 Doch der eigentliche Grund für deine Taufe sollte Liebe zu Jehova sein und tiefe Dankbarkeit ihm gegenüber. Ein gutes Beispiel gibt dir der Psalmist, der schrieb: „Wie kann ich mich bei Jehova erkenntlich zeigen für all das Gute, das er für mich getan hat? Ich werde ... den Namen Jehovas ... anrufen. Meine Gelübde gegenüber Jehova werde ich erfüllen“ (Psalm 116:12-14).

 Überleg mal: Was hat Jehova schon alles für dich getan? Wie kannst du ihm deine Dankbarkeit zeigen? Siehe 5. Mose 10:12, 13 und Römer 12:1.