Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

 Die Bibel hat die Antwort

Wann wurde Jesus König?

Wann wurde Jesus König?

Dieser Artikel greift Fragen auf, die auch Sie sich vielleicht schon einmal gestellt haben, und er zeigt, wo Sie in Ihrer Bibel die Antwort finden. Jehovas Zeugen würden sich gern mit Ihnen über diese Fragen unterhalten.

1. Was für ein Königtum wurde Jesus versprochen?

Gott kündigte an, dass ein Nachkomme von König David bis auf unabsehbare Zeit auf seinem Thron sitzen würde. Dieser vorausgesagte Nachkomme ist Jesus; er regiert heute im Himmel als König des Königreiches Gottes. (Lesen Sie Psalm 89:4; Lukas 1:32, 33.)

Als David noch ein Junge war, wählte Jehova ihn als König über sein Volk Israel aus. Auf David folgte Salomo als der von Gott auserwählte König auf den „Thron Jehovas“ (1. Chronika 28:4, 5; 29:23). Nach Salomos Tod regierten noch viele weitere Könige in Jerusalem, von denen die meisten jedoch Gott untreu waren. Schließlich ließ Jehova zu, dass die babylonischen Heere Jerusalem zerstörten und den König stürzten. Das geschah 607 vor unserer Zeitrechnung (v. u. Z.). Seit dieser Zeit hat kein König aus der Linie Davids mehr vom buchstäblichen Jerusalem aus regiert. (Lesen Sie Hesekiel 21:27 [21:32].)

2. Wie lange war die Herrschaft Gottes, die durch David und Jerusalem repräsentiert wurde, unterbrochen?

Einige Zeit nach der Zerstörung Jerusalems ließ Jehova den Propheten Daniel wissen, dass er einen König auswählen würde, der vom Himmel aus regieren sollte. Wann würde seine Regierungszeit beginnen? (Lesen Sie Daniel 7:13, 14.)

Daniel deutete einmal eine Vision, in der es um einen riesigen Baum ging. Dieser Baum sollte auf Gottes Anordnung umgehauen werden. Genauso hatte Gott angeordnet, dass das Königtum in Jerusalem „umgehauen“, sprich gewaltsam beendet werden sollte. Die Wurzel des Baumes sollte jedoch im Boden bleiben und würde nach „sieben Zeiten“ wieder wachsen. Dreieinhalb „Zeiten“ sind nach der Bibel 1 260 Tage; „sieben Zeiten“ sind dann 2 520 Tage (Offenbarung 12:6, 14). In biblischen Prophezeiungen stehen Tage oft für Jahre (4. Mose 14:34). Die Herrschaft Gottes, die durch David und Jerusalem repräsentiert wurde, würde demnach 2 520 Jahre unterbrochen sein. (Lesen Sie Daniel 4:10-17.)

 3. Wann wurde Jesus König?

Im Jahr 1914, also genau 2 520 Jahre nach der Zerstörung Jerusalems, wurde Jesus von Gott als König im Himmel eingesetzt. Seine erste Amtshandlung bestand darin, Satan und die Dämonen aus dem Himmel zu werfen (Offenbarung 12:7-10). Das war für Menschen nicht buchstäblich zu sehen, doch es hatte eine deutlich sichtbare Krise für die Menschheit zur Folge (Offenbarung 12:12). Was sich seit 1914 ereignet hat, bestätigt, dass Jesus in jenem Jahr König wurde. (Lesen Sie Matthäus 24:14; Lukas 21:10, 11, 31.)

4. Was bedeutet die Tatsache, dass Jesus König ist, für uns persönlich?

Die Erfüllung der Prophezeiungen über Jesu Königtum beweist, dass man sich auf Gottes Wort verlassen kann. Jesus wird bald seine Macht als König einsetzen, um die Menschheit von allem Leid zu befreien. (Lesen Sie Psalm 72:8, 12, 13; Daniel 2:44.)

Mehr dazu finden Sie in diesem Buch Was lehrt die Bibel wirklich? auf Seite 216—218 (herausgegeben von Jehovas Zeugen)

[Übersicht auf Seite 16, 17]

(Genaue Textanordnung in der gedruckten Ausgabe)

Oktober 607 v. u. Z. ← 2 520 Jahre → Oktober 1914 u. Z.

1000 v. u. Z. | 1 v. u. Z. | 1 u. Z. | 1000 u. Z. | 2000 u. Z.

← 606,25 Jahre →← 1 913,75 Jahre →

Das Königtum in Jerusalem wird gewaltsam beendet

Rechnen Sie mit: 606,25 + 1 913,75 = 2 520

Gott krönt Jesus zum König und gibt ihm Gewalt über die Nationen