Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fragen von Lesern

Fragen von Lesern

Warum ist es nicht erlaubt, Publikationen von Jehovas Zeugen auf privaten Websites oder auf Social-Media-Plattformen zu veröffentlichen?

Wir stellen unser biblisches Lehrmaterial kostenfrei zur Verfügung. Daher könnte jemand meinen, es sei nichts dagegen einzuwenden, sie auf Websites oder Social-Media-Plattformen zu veröffentlichen. Das verletzt allerdings die Nutzungsbedingungen * unserer Websites und hat schon zu ernsten Problemen geführt. In den Nutzungsbedingungen heißt es eindeutig: „Es ist nicht gestattet, Bildmaterial, elektronische Publikationen, Marken, Musik, Fotos, Videos oder Artikel dieser Website im Internet zu veröffentlichen (auf Websites, File-Sharing-Sites, Video-Sharing-Websites oder in sozialen Netzwerken).“ Welchen Hintergrund hat diese Einschränkung?

Unsere Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht auf anderen Internetseiten veröffentlicht werden

Sämtliche Inhalte unserer Websites sind urheberrechtlich geschützt. Abtrünnige und andere Gegner verwenden unser Material, um Zeugen Jehovas und andere anzulocken. Auf den entsprechenden Seiten sind Gedanken eingeflochten, die Zweifel wecken sollen (Ps. 26:4; Spr. 22:5). Manchmal wurden Inhalte aus unseren Veröffentlichungen oder das jw.org-Logo zu Werbezwecken verwendet — in Apps oder auf Produkten, die zum Verkauf angeboten wurden. Das Urheberrecht und der Markenschutz bieten uns eine Rechtsgrundlage, um gegen diesen Missbrauch vorzugehen (Spr. 27:12). Würden wir es anderen — selbst Brüdern — aber erlauben, unsere digitalen Inhalte für andere Websites zu verwenden  oder das jw.org-Logo zu Werbezwecken zu gebrauchen, verwirken wir das Recht, gegen Gegner oder Gewerbetreibende vorzugehen.

Unsere Veröffentlichungen von anderen Websites herunterzuladen kann gefährlich sein. Die Verantwortung geistige Speise auszuteilen hat Jehova ausschließlich dem „treuen und verständigen Sklaven“ übertragen (Mat. 24:45). Dieser Sklave verwendet dafür nur die offiziellen Websites: www.jw.org, tv.jw.org, und wol.jw.org. Und wir haben nur drei offizielle Apps: JW Language®, JW Library®, und JW Library Sign Language®. Wir können darauf vertrauen, dass diese Seiten und Apps frei von Werbung und Verunreinigungen durch Satans Welt sind. Wird die geistige Speise durch andere Kanäle zur Verfügung gestellt, kann man sich nicht sicher sein, dass sie unverfälscht ist (Ps. 18:26; 19:8).

Internetseiten, auf denen man Kommentare schreiben kann, geben Abtrünnigen und anderen Kritikern außerdem die Möglichkeit, Zweifel an Jehovas Organisation zu säen. Einige Brüder haben sich auf Online-Diskussionen eingelassen und so zusätzlich ein schlechtes Licht auf Jehovas Namen geworfen. Onlineforen bieten nicht den richtigen Rahmen, um „mit Milde die ungünstig Gesinnten“ zu unterweisen (2. Tim. 2:23-25; 1. Tim. 6:3-5). Es wurden auch schon gefälschte Social-Media-Accounts oder Websites im Namen der Organisation, der leitenden Körperschaft oder einzelner Brüder der leitenden Körperschaft erstellt. Fakt ist: Kein Mitglied der leitenden Körperschaft unterhält eine private Website oder ein Benutzerkonto in einem sozialen Netzwerk.

Andere auf jw.org hinzuweisen, trägt dazu bei, die „gute Botschaft“ bekannt zu machen (Mat. 24:14). Unsere digitalen Hilfsmittel für den Predigtdienst werden ständig verbessert. Damit möglichst viele Zugang dazu haben, gestatten die Nutzungsbedingungen, digitale Veröffentlichungen oder einen Link zu jw.org per E-Mail zu verschicken. Wenn wir interessierte Menschen auf unsere offizielle Website aufmerksam machen, führen wir sie zur einzig richtigen Quelle für geistige Speise: zum „treuen und verständigen Sklaven“.

^ Abs. 1 Zu den Nutzungsbedingungen gelangt man über einen Link in der Fußzeile der Startseite von jw.org. Die Einschränkungen beziehen sich auf sämtliche Inhalte unserer Websites.