Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Wann wird Gottes Reich über die Erde regieren?

Wann wird Gottes Reich über die Erde regieren?

Einige treue Nachfolger von Jesus wollten wissen, wann Gottes Reich an die Macht kommt. Jesus nannte ihnen jedoch keinen genauen Zeitpunkt (Apostelgeschichte 1:6, 7). Allerdings hatte er ihnen schon früher Anhaltspunkte gegeben: Er hatte von bestimmten Ereignissen gesprochen, die alle gemeinsam auftreten würden. Daran könnten seine Nachfolger erkennen, dass „Gottes Königreich nah ist“ und bald über die Erde regieren wird (Lukas 21:31).

WELCHE EREIGNISSE KÜNDIGTE JESUS AN?

Jesus sagte: „Ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Land gegen das andere. Es wird große Erdbeben geben und in einer Gegend nach der anderen Lebensmittelknappheit und Seuchen“ (Lukas 21:10, 11). Ähnlich wie die Linien eines Fingerabdrucks bilden diese Merkmale zusammengenommen ein unverwechselbares Zeichen. Sie machen eindeutig die Zeit kenntlich, in der „Gottes Königreich nah ist“. Sind die oben erwähnten Ereignisse gemeinsam in Erscheinung getreten und weltweit zu beobachten?

1. KRIEGE

1914 brach ein Krieg aus, wie es ihn noch nie in der Menschheitsgeschichte gegeben hat – der Erste Weltkrieg. Historiker beschreiben deshalb das Jahr 1914 oft als Wendepunkt in der Geschichte. Erstmals wurden Panzer, Fliegerbomben, Maschinengewehre, Giftgas und andere tödliche Waffen in großem Stil eingesetzt. Kurz danach folgte der Zweite Weltkrieg, bei dem die ersten Atombomben zum Einsatz kamen. Seit 1914 hat es immer irgendwo auf der Erde Krieg gegeben. Diese Kriege haben Millionen Menschenleben gefordert.

2. ERDBEBEN

Jedes Jahr gibt es laut der Britannica Academic ungefähr 100 Erdbeben, die groß genug sind, um verheerende Schäden anzurichten. Die US-Erdbebenwarte USGS schreibt: „Gemäß Langzeitaufzeichnungen (seit etwa 1900) ist jährlich mit 16 großen Erdbeben zu rechnen.“ Einige Wissenschaftler führen die steigenden Erdbebenzahlen zwar auf bessere Technologien zur Erkennung zurück. Tatsache ist aber: Große Erdbeben verursachen weltweit Leid und Tod in nie dagewesenem Ausmaß.

 3. LEBENSMITTELKNAPPHEIT

Als Folge von Krieg, Korruption, Wirtschaftskrisen, Missmanagement in der Landwirtschaft oder mangelnder Vorbereitung auf Extremwetterlagen kommt es weltweit zu Lebensmittelknappheit. Laut einem Bericht des World Food Programme von 2018 hungern weltweit 821 Millionen Menschen, davon sind 124 Millionen vom Hungertod bedroht. Mangelernährung trägt jedes Jahr zum Tod von über 3 Millionen Kindern bei. 2011 waren das etwa 45 Prozent aller Todesfälle unter Kindern weltweit.

4. KRANKHEITEN UND EPIDEMIEN

In einer Veröffentlichung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) heißt es: „Das 21. Jahrhundert ist schon jetzt durch verheerende Epidemien gekennzeichnet. Alte Krankheiten wie Cholera, Pest und Gelbfieber sind wieder auf dem Vormarsch und neue treten auf: SARS, pandemische Influenza, MERS, Ebola und Zika.“ Obwohl die Medizin enorme Fortschritte gemacht hat, kann sie viele Krankheiten nicht heilen.

5. EIN WELTWEITES PREDIGTWERK

Jesus wies noch auf ein anderes Merkmal des Zeichens hin: „Die gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde bekannt gemacht werden als Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen“ (Matthäus 24:14). Inmitten der chaotischen Welt von heute verkünden etwa 8 Millionen Menschen verschiedenster Herkunft die gute Botschaft vom Reich Gottes. Sie predigen in 240 Ländern und Territorien in über 1 000 Sprachen. Das ist einmalig in der Menschheitsgeschichte.

 WAS BEDEUTET DAS ZEICHEN FÜR UNS?

Die Merkmale, die das Zeichen bilden, sind heute zu beobachten. Warum sollte uns das interessieren? Weil Jesus sagte: „So erkennt auch ihr, wenn ihr diese Dinge geschehen seht, dass Gottes Königreich nah ist“ (Lukas 21:31).

Bald wird das Königreich dafür sorgen, dass auf der Erde Gottes Wille geschieht

Das Zeichen, das Jesus nannte, führt uns zusammen mit der biblischen Chronologie zum Jahr 1914. * Damals hat Gott im Himmel sein Königreich errichtet und seinen Sohn Jesus Christus als König eingesetzt (Psalm 2:2, 4, 6-9). Bald wird Gottes Königreich über die Erde regieren. Es wird alle anderen Regierungen beseitigen und die Erde zu einem Paradies machen, in dem die Menschen für immer leben werden.

Dann wird die Bitte aus dem Vaterunser erfüllt: „Lass dein Königreich kommen. Lass deinen Willen geschehen, wie im Himmel, so auch auf der Erde“ (Matthäus 6:10). Aber was hat das Königreich seit 1914 erreicht? Und worauf können wir uns freuen, wenn das Königreich über die ganze Erde regiert?

^ Abs. 17 Nähere Erklärungen zum Jahr 1914 enthält das Buch Was lehrt uns die Bibel?, Endnote 22 (herausgegeben von Jehovas Zeugen).