Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Wasser, das Leben vermittelt

Wasser, das Leben vermittelt

 Wasser, das Leben vermittelt

Jesus war in Samaria unterwegs, einer Gegend nördlich von Jerusalem. Als er müde und durstig an einem Brunnen saß, bat er eine Samariterin, für ihn etwas Wasser zu schöpfen. Sie konnte es nicht fassen, dass ein Jude sie um Wasser bat, denn im ersten Jahrhundert hatten Juden und Samariter nicht viel füreinander übrig.

Verblüfft fragte die Frau Jesus: „Wie kommt es, dass du, obwohl du ein Jude bist, mich um einen Trunk bittest, da ich doch eine samaritische Frau bin?“

Jesus antwortete: „Wenn du die freie Gabe Gottes gekannt hättest und wüsstest, wer es ist, der zu dir sagt: ‚Gib mir zu trinken‘, so hättest du ihn gebeten, und er hätte dir lebendiges Wasser gegeben.“

Jesus erklärte ihr weiter: „Jeder, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder durstig werden. Wer auch immer von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben will, der wird überhaupt nie durstig werden, sondern das Wasser, das ich ihm geben will, wird in ihm zu einer Wasserquelle werden, die hervorsprudelt, um ewiges Leben zu vermitteln“ (Johannes 4:1-15).

Von welchem Wasser sprach Jesus hier?

DIE Bibel bezeichnet den Schöpfer, Jehova Gott, als „den Quell lebendigen Wassers“ (Jeremia 2:13). Das Leben ist ein Geschenk Gottes. Daher hängt unsere Existenz nicht nur von buchstäblichem Wasser ab, sondern auch von dem sinnbildlichen Wasser, das Gott uns anbietet.

Nie zuvor war Anleitung von Gott so dringend nötig wie gerade heute. Ja, man könnte sogar sagen, dass auf der ganzen Erde eine geistige Dürre herrscht. Überall dürsten Menschen nach Antworten auf Fragen wie: Wo sind die Toten? Werden sie jemals wiederkommen? Warum lässt Gott Leid zu? Werden Kriege, Verbrechen, Hungersnöte und Krankheiten einmal der Vergangenheit angehören? Jehovas Zeugen haben festgestellt, dass die erfrischenden „Wasser“ des Wortes Gottes, der Bibel, zufriedenstellende Antworten auf diese Fragen enthalten.

 Als sich Jesus mit der Samariterin am Brunnen unterhielt, sprach er von dem lebengebenden Wasser der Wahrheit, das aus Gottes Wort fließt. Das letzte Buch der Bibel enthält die Einladung: „Jeder, den dürstet, komme; jeder, der wünscht, nehme Wasser des Lebens kostenfrei“ (Offenbarung 22:17). Jehovas Zeugen laden Sie ein, dieses reine Wasser der Wahrheit selbst zu schmecken.

Möchten Sie erfahren, was das Reich Gottes für die Menschheit tun wird? Dann wenden Sie sich bitte an Jehovas Zeugen in einem Königreichssaal in Ihrer Nähe, oder schreiben Sie an eine der Adressen auf Seite 5 dieser Zeitschrift. Sie können sich auch auf unserer Website www.watchtower.org informieren.

[Kasten auf Seite 8, 9]

STILLT DIE RELIGION DEN DURST DER MENSCHEN?

Zu den erfrischenden Wassern der Wahrheit gelangt man nicht einfach dadurch, dass man in die Kirche geht oder sich als religiös bezeichnet. Genau genommen vergrößern die etablierten Religionen die Probleme der Menschen sogar, statt sie zu lösen. Dazu ein Beispiel: Wie oft haben in Kriegen Katholiken gegen Katholiken gekämpft und Protestanten gegen Protestanten, während beide Kriegsparteien Gott um den Sieg angefleht haben.

Hinzu kommen zahlreiche Berichte über Skandale, in die Geistliche verwickelt sind, die beispielsweise Gelder veruntreuen oder Minderjährige sexuell missbrauchen. Offensichtlich haben die meisten Religionen nur „verunreinigtes Wasser“ anzubieten (Offenbarung 17:4-6; 18:1-5). Es verhält sich so, wie es die Bibel in Titus 1:16 schildert: „Sie erklären öffentlich, Gott zu kennen, aber sie verleugnen ihn durch ihre Werke.“ In der heutigen Zeit geistiger Dürre tragen die Religionen im Großen und Ganzen kaum dazu bei, den Durst der Menschen zu stillen.

[Kasten/Bild auf Seite 9]

In dem 224-seitigen Buch Was lehrt die Bibel wirklich? wird in 19 Kapiteln die Antwort der Bibel auf grundlegende Fragen behandelt wie etwa:

„Was hat Gott für die Erde vorgesehen?“

„Wo sind die Toten?“

„Leben wir in den ‚letzten Tagen‘?“

„Warum lässt Gott Leid zu?“

[Bild auf Seite 9]

In einem Königreichssaal in Ihrer Nähe erhalten Sie „Wasser der Wahrheit“