Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Weisheit für ein glückliches Familienleben

Weisheit für ein glückliches Familienleben

Ehe und Kinder sind wertvolle Geschenke von unserem Schöpfer. Er wünscht sich für uns ein glückliches Familienleben. Deshalb hat er vor Langem in einem heiligen Buch festhalten lassen, wie wir unser Familienleben verbessern können. Hier einige dieser weisen Ratschläge.

Die Ehefrau lieben

„Die Männer [sollen] ihre Frauen wie ihren eigenen Körper lieben. Ein Mann, der seine Frau liebt, liebt sich selbst, denn noch nie hat jemand seinen eigenen Körper gehasst, sondern er ernährt und pflegt ihn“ (EPHESER 5:28, 29)

Der Ehemann trägt die Verantwortung für die Familie (Epheser 5:23). Ein guter Ehemann tritt nicht grob oder fordernd auf. Stattdessen schätzt er seine Frau und kümmert sich liebevoll um ihre materiellen und emotionalen Bedürfnisse. Er besteht nicht immer auf seinem Willen, sondern es liegt ihm am Herzen, dass seine Frau glücklich ist (Philipper 2:4). Er teilt seine Gedanken und Gefühle mit ihr, hört aber auch zu, wenn sie spricht. Er wird nicht wütend und verletzt sie weder körperlich noch emotional (Kolosser 3:19).

Den Ehemann respektieren

„Die Frau [soll] großen Respekt vor ihrem Mann haben“ (EPHESER 5:33)

Wenn eine Frau ihren Mann respektiert und hinter seinen Entscheidungen steht, fördert sie den Frieden in der Familie. Passiert ihm ein Fehler, blickt sie nicht auf ihn herab, sondern bleibt sanft und respektvoll (1. Petrus 3:4). Muss sie ein Problem ansprechen, dann wählt sie dafür einen guten Zeitpunkt und drückt sich respektvoll aus (Prediger 3:7).

Dem Ehepartner treu sein

„Deshalb wird ein Mann ... fest zu seiner Frau halten, und sie werden eins werden“ (1. MOSE 2:24)

Wenn ein Mann und eine Frau heiraten, gehen sie eine enge Bindung ein. Deshalb sollten sie ihr Bestes geben, die Ehe stark zu erhalten, zum Beispiel durch tiefgründige Gespräche und liebevolle Gesten. Sie sollten auch einander treu sein, das heißt mit niemand anderem als ihrem Ehepartner Sex haben. Untreue ist grausam. Sie zerstört Vertrauen und kann in Familien großen Schaden anrichten (Hebräer 13:4).

Die Kinder liebevoll erziehen

„Bring einem Kind bei, welchen Weg es gehen soll. Auch wenn es alt wird, wird es ihn nicht verlassen“ (SPRÜCHE 22:6)

Gott hat Eltern die Verantwortung übertragen, ihre Kinder aufs Leben vorzubereiten. Sie sollen ihnen beibringen, wie man sich richtig verhält – unter anderem durch ihr gutes Beispiel (5. Mose 6:6, 7). Wenn ein Kind einen Fehler macht, werden weise Eltern nicht überreagieren. Sie sind „schnell ... zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn“ (Jakobus 1:19). Wenn sie ihr Kind korrigieren müssen, dann tun sie das nicht aus der Wut heraus, sondern liebevoll.

 Auf die Eltern hören

„Ihr Kinder, hört auf eure Eltern ... ‚Ehre deinen Vater und deine Mutter‘“ (EPHESER 6:1, 2)

Kinder sollten auf ihre Eltern hören und ihnen tiefen Respekt entgegenbringen. Dadurch dass sie ihre Eltern ehren, tragen Kinder zur Freude und zu einer friedlichen und harmonischen Atmosphäre in der Familie bei. Erwachsene Kinder ehren ihre Eltern, indem sie sicherstellen, dass sie gut versorgt sind. Dazu könnte gehören, sie im Haushalt zu unterstützen oder ihnen finanziell unter die Arme zu greifen (1. Timotheus 5:3, 4).