Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

 THEMA 4

Warum haben wir die Neue-Welt-Übersetzung herausgegeben?

Warum haben wir die Neue-Welt-Übersetzung herausgegeben?

Kongo (Kinshasa)

Ruanda

Symmachus-Fragment mit dem Gottesnamen in Psalm 69:31 (3. oder 4. Jahrhundert)

Viele Jahrzehnte haben wir unterschiedliche Bibelübersetzungen verwendet, gedruckt und verbreitet. Mit der Zeit erkannten wir jedoch, dass wir eine Übersetzung anfertigen sollten, mit der Menschen noch besser „zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit kommen“ können, was ja Gottes Wille ist (1. Timotheus 2:3, 4). So veröffentlichten wir 1950 den ersten Band der New World Translation (Neue-Welt-Übersetzung), einer genauen Übersetzung in modernem Englisch. Inzwischen gibt es diese Bibel in über 170 Sprachen.

Diese Bibel sollte leicht verständlich sein. Da die Sprache einem ständigen Wandel unterworfen ist, enthalten viele Bibelübersetzungen schwer verständliche oder veraltete Ausdrücke. Außerdem hat man immer wieder alte Bibelhandschriften entdeckt, durch die man den biblischen Urtext noch genauer reproduzieren konnte. Sie ermöglichten ein noch besseres Verständnis des biblischen Hebräisch, Aramäisch und Griechisch.

Diese Bibel sollte eine getreue Wiedergabe des Originals sein. Von Bibelübersetzern darf man zu Recht erwarten, dass sie sich eng an den Urtext halten, statt sich bei der Wiedergabe der Worte Gottes irgendwelche Freiheiten herauszunehmen. Dennoch haben viele den Gottesnamen Jehova einfach weggelassen.

Diese Bibel sollte ihren Autor würdigen (2. Samuel 23:2). In den ältesten Bibelhandschriften kommt der Name Jehova etwa 7 000 Mal vor. (Siehe das Fragment unten.) Das wurde in der Neuen-Welt-Übersetzung berücksichtigt (Psalm 83:18). Diese Bibel ist das Ergebnis jahrelanger intensiver Studien. Es ist ein Genuss, sie zu lesen, denn sie gibt Gottes Gedanken klar und deutlich wieder. Vielleicht besitzen Sie ja auch die Neue-Welt-Übersetzung. Auf jeden Fall ist es eine gute Gewohnheit, jeden Tag im Wort Jehovas zu lesen (Josua 1:8; Psalm 1:2, 3).

  • Wieso entschieden sich Jehovas Zeugen, eine neue Bibelübersetzung anzufertigen?

  • Was ist eine gute Gewohnheit, wenn man Gottes Willen kennenlernen möchte?