Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

 THEMA 6

Warum ist es uns so wichtig, mit Glaubensbrüdern zusammenzukommen?

Warum ist es uns so wichtig, mit Glaubensbrüdern zusammenzukommen?

Madagaskar

Norwegen

Libanon

Italien

Weder Wind noch Wetter noch unwegsame Dschungelpfade hindern Jehovas Zeugen daran, ihre Zusammenkünfte zu besuchen. Warum ist es uns so wichtig, mit unseren Glaubensbrüdern zusammenzukommen, selbst wenn wir nach einem langen Arbeitstag erschöpft sind oder mit den verschiedensten Sorgen zu kämpfen haben?

Es tut uns gut. Paulus forderte Christen einer Versammlung auf, gut aufeinander zu achten (Hebräer 10:24). Dazu muss man sich natürlich füreinander interessieren und sich gegenseitig kennenlernen. Wenn man mit anderen in der Versammlung vertrauter wird, erfährt man, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben und wie sie sie meistern. Das kann einem dann auch bei den eigenen Problemen weiterhelfen.

Es entstehen dauerhafte Freundschaften. Bei unseren Zusammenkünften treffen wir nicht lediglich Bekannte, sondern echte Freunde, mit denen wir auch gern unsere Freizeit verbringen. Durch dieses Miteinander lernen wir uns gegenseitig schätzen, und das vertieft unsere Liebe zueinander. Es entstehen stabile Freundschaften, in denen einer dem anderen bei Problemen gern zur Seite steht (Sprüche 17:17). Wenn wir mit allen in der Versammlung Kontakt pflegen, zeigen wir, dass wir uns „umeinander kümmern“ (1. Korinther 12:25, 26).

Unter Jehovas Zeugen findet man Freunde, die Gottes Willen tun. Lassen Sie sich diese wertvolle Gemeinschaft nicht entgehen.

  • Was bringt einem die Gemeinschaft in der Versammlung?

  • Wann möchten Sie unsere Versammlung gern einmal kennenlernen?