Zurück zum Inhalt

Die Bibel: Was für ein Buch ist sie?

Die Bibel: Was für ein Buch ist sie?

Ist sie . . .

  • nur ein gutes Buch?

  • ein Märchenbuch?

  • ein Buch von Gott?

 WAS SAGT DIE BIBEL?

„Die ganze heilige Schrift ist von Gott“ (2. Timotheus 3:16, Neue-Welt-Übersetzung)

WAS HABE ICH DAVON?

Antworten auf Lebensfragen (Sprüche 2:1-5)

Einen zuverlässigen Ratgeber (Psalm 119:105)

Eine echte Zukunftsperspektive (Römer 15:4)

 KANN ICH DER BIBEL VERTRAUEN?

Ja, hier nur drei Gründe:

  • In sich stimmig. Die Bibel wurde über einen Zeitraum von 1 600 Jahren von etwa 40 Personen geschrieben. Eine Absprache war also kaum möglich. Und trotzdem dreht sich in diesem Buch alles um ein zentrales Thema.

  • Ehrliche Geschichtsschreibung. Nicht selten beschönigen Historiker ihre Aufzeichnungen. Bibelschreiber dagegen berichteten ganz offen über ihre eigenen Fehler und die ihres Volkes (2. Chronika 36:15, 16; Psalm 51:1-4).

  • Zuverlässige Prophezeiungen. Ein Beispiel: Die Bibel sagte die Zerstörung der alten Stadt Babylon voraus (Jesaja 13:17-22). Dabei erwähnte sie nicht nur Details über ihren Untergang, sondern sogar den Namen des Eroberers – und das 200 Jahre im Voraus! (Jesaja 45:1-3).

    Auch viele weitere Voraussagen der Bibel haben sich bis ins Kleinste erfüllt. Würde man nicht genau das von einem Buch erwarten, das von Gott ist? (2. Petrus 1:21).

 EINEN GEDANKEN WERT

Mit der Bibel zu mehr Lebensqualität – wie?

Die Antwort der Bibel findet man in JESAJA 48:17, 18 und 2. TIMOTHEUS 3:16, 17