Psalm 7:1-17

Ein Trauerlied* von David. Er richtete es an Jehova wegen der Worte des Benjaminịters Kusch. 7  O Jehova, mein Gott, bei dir habe ich Schutz gesucht.+ Rette mich vor all meinen Verfolgern und befreie mich,+   sonst reißen sie mich* in Stücke wie ein Löwe.+Sie schleppen mich weg, und da ist keiner, der mich befreit.   O Jehova, mein Gott, wenn ich der Schuldige bin,wenn ich ungerecht gehandelt habe,   wenn ich dem, der gut zu mir war, Unrecht getan habe+oder meinen Feind grundlos ausgeraubt habe*,   dann soll ein Feind mich* verfolgen und einholen,er soll mein Leben zu Boden tretenund meinen Ruhm im Staub untergehen lassen. Sela   Erhebe dich in deinem Zorn, o Jehova,stell dich gegen die Wut meiner Feinde,+wach auf für mich und fordere Gerechtigkeit.+   Die Völker sollen sich rings um dich stellen.Aus der Höhe wirst du gegen sie vorgehen.   Jehova wird das Urteil über die Völker fällen.+ O Jehova, beurteile mich nach meiner Gerechtigkeit*und nach meiner Integrität*.+   Bitte mach den Schlechtigkeiten der Bösen ein Ende, den Gerechten aber gib festen Stand.+Denn du bist der gerechte Gott,+ der Menschen auf Herz und Nieren prüft*.+ 10  Gott ist mein Schild,+ der Retter von Menschen mit aufrichtigem Herzen.+ 11  Gott ist ein gerechter Richter,+Tag für Tag verkündet er seine Urteile*. 12  Will jemand nicht bereuen,+ dann schärft er sein Schwert,+er spannt seinen Bogen und zielt.+ 13  Seine tödlichen Waffen macht er bereit,seine Brandpfeile richtet er her.+ 14  Schaut den an, der mit bösen Plänen schwanger geht!Unglück wird in ihm gezeugt und Lügen bringt er zur Welt.+ 15  Er gräbt eine Grube, eine tiefe Grube,fällt dann aber selbst hinein.+ 16  Das Unglück, das er verursacht, wird auf seinen eigenen Kopf zurückfallen,+seine Gewalttätigkeit auf seinen Scheitel. 17  Ich werde Jehova für seine Gerechtigkeit preisen,+zur Ehre des Namens Jehovas,+ des Höchsten,+ werde ich Lieder singen*.

Fußnoten

Oder „Totenklagelied“.
Oder „meine Seele“.
Evtl. auch „während ich meinen Gegner grundlos verschont habe“.
Oder „meine Seele“.
Oder „unversehrten Lauterkeit“.
Oder „der die Herzen und tiefsten Gefühle erforscht“.
Oder „schleudert er Verurteilungen herab“.
Oder „musizieren“.

Studienanmerkungen

Medien