Psalm 64:1-10

Für den musikalischen Leiter. Ein Musikstück von David. 64  Hör meine Stimme, o Gott, wenn ich dich anflehe.+ Schütze mein Leben vor dem Schrecken des Feindes.   Schirme mich ab gegen die heimlichen Pläne der Bösen,+gegen die Menge derer, die verkehrt handeln.   Ihre Zunge schärfen sie wie ein Schwert.Mit ihren giftigen Worten zielen sie wie mit Pfeilen,   um von ihrem Versteck aus auf den Unschuldigen zu schießen.Ganz plötzlich schießen sie auf ihn, ohne sich zu fürchten.   Sie bleiben bei ihrer bösen Absicht,*beratschlagen, wie sie ihre Fallen verstecken können. „Wer wird sie schon sehen?“, sagen sie.+   Sie brüten neue Schlechtigkeiten aus,legen sich heimlich ihre raffinierte Strategie zurecht.+Die Gedanken im Herzen eines jeden sind unergründbar.   Doch Gott wird auf sie schießen.+Ganz plötzlich werden sie von einem Pfeil verwundet.   Ihre eigene Zunge wird ihren Sturz verursachen.+Alle, die zuschauen, werden den Kopf schütteln.   Alle Menschen werden dann Angst bekommenund verkünden, was Gott getan hat.Sie werden Einblick in seine Taten haben.+ 10  Der Gerechte wird Freude an Jehova haben und bei ihm Schutz suchen.+Alle von Herzen Aufrichtigen werden jubeln*.

Fußnoten

Oder „Sie stacheln sich gegenseitig zu Schlechtem an“.
Oder „sich rühmen“.

Studienanmerkungen

Medien